Weis­heits­zäh­ne: Zahn­ärz­te grei­fen viel zu oft zur Zan­ge

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - GESUNDHEIT -

MUNS­BACH (RP) Bei vie­len Pa­ti­en­ten wer­den be­schwer­de­freie und ge­sun­de Weis­heits­zäh­ne pro­phy­lak­tisch ge­zo­gen. Ei­ne ge­ne­rel­le Emp­feh­lung zur Ent­fer­nung sym­ptom­lo­ser Weis­heits­zäh­ne kann al­ler­dings nicht wis­sen­schaft­lich be­legt wer­den. Ei­ne Un­ter­su­chung der Uni­ver­si­tät Ber­gen zeig­te, dass Schwie­rig­kei­ten und ge­sund­heit­li­che Be­ein­träch­ti­gun­gen vor al­lem nach der Ent­fer­nung auf­tre­ten. Vor al­lem Kie­fer­or­tho­pä­den ver­ord­nen häu­fig ei­ne Ent­fer­nung der Weis­heits­zäh­ne mit der Be­grün­dung, dass sich die Front­zäh­ne an­geb­lich ver­schie­ben wür­den. Wis­sen­schaft­ler ka­men hin­ge­gen zu dem Schluss, dass Weis­heits­zäh­ne über­haupt nicht in der La­ge sei­en, die Front­zäh­ne zu ver­schie­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.