620 Mil­lio­nen Eu­ro für Bil­dung von Kin­dern in Hartz-IV-Fa­mi­li­en

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - VORDERSEITE -

BERLIN (qua) Ar­beits­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) hat neue Re­geln zur Be­rech­nung von Hartz-IV-Sät­zen vor­ge­legt. Dem­nach wer­den die Sät­ze für Lang­zeit­ar­beits­lo­se und ih­re Fa­mi­li­en künf­tig schnel­ler stei­gen als die Ren­ten. Das Ge­setz ist noch nicht voll­stän­dig for­mu­liert. Die ex­ak­te Hö­he der neu­en Sät­ze für Er­wach­se­ne und Kin­der, die von 2011 an gel­ten sol­len, will die Mi­nis­te­rin am kom­men­den Mon­tag vor­le­gen. Für Kin­der ist ein Bil­dungs­pa­ket in Form von Sach­leis­tun­gen vor­ge­se­hen. Da­für sol­len jähr­lich 620 Mil­lio­nen Eu­ro zu­sätz­lich aus­ge­ge­ben wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.