Neue Hot­li­ne für Be­trof­fe­ne der Lo­ve­pa­ra­de

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - LAND & LEUTE -

DÜSSELDORF (dapd) Das nord­rhein-west­fä­li­sche Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um und die Evan­ge­li­sche Kir­che im Rhein­land ha­ben ei­ne Be­ra­tungs­hot­line für Men­schen ein­ge­rich­tet, die see­lisch un­ter den Fol­gen des Un­glücks bei der Lo­ve­pa­ra­de vom 24. Ju­li lei­den. Un­ter der kos­ten­lo­sen Num­mer 0800 / 24 72 010 ste­hen von mon­tags bis sams­tags von acht bis 18 Uhr in Seel­sor­ge und Psy­cho­lo­gie er­fah­re­ne Fach­leu­te zur Ver­fü­gung. Un­ter­des­sen reich­te die NRW-Links­frak­ti­on ei­nen An­trag über ei­nen Un­ter­su­chungs­aus­schuss zur Lo­ve­pa­ra­de ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.