Ei­ne Frau im Netz der Sta­si

Bettina Zim­mer­mann spielt ei­ne DDR-Bür­ge­rin, die zur Dop­pel­agen­tin wird.

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FERNSEHEN -

(RP) Nach­kriegs­zeit in Leip­zig – 1952. Ro­sel und Ger­hardt Staud­te ha­ben ge­ra­de ei­ne Fa­mi­lie ge­grün­det. Ihr Sohn ist drei Mo­na­te alt. Doch das Glück währt nur kurz: Mit­ten in der Nacht ver­haf­tet die Staats­si­cher­heit den Ehe­mann. Er soll ge­wusst ha­ben, dass sein Chef Kurt Kö­nig für den Wes­ten spio­niert. Die Sta­si setzt die jun­ge Frau un­ter Druck. Ein dra­ma­ti­scher Kampf be­ginnt.

Das ZDF hat die wah­re Ge­schich­te in dem Do­ku­dra­ma „Deck­na­me An­nett – Im Netz der Sta­si“ auf­ge­ar­bei­tet. Pas­send zum 20. Jah­res­tag der Deut­schen Ein­heit gibt es ei­ne wei­te­re Fol­ge: Der zwei­te Film heißt „Son­der­auf­trag Mord – Die Ge­heim­nis­se der Sta­si“ (28. Sep­tem­ber, 20.15 Uhr).

Un­be­schol­ten und un­schul­dig wird das Ehe­paar Staud­te zum Op- fer der ge­ra­de erst auf­kei­men­den Staats­si­cher­heit – Ro­sel schließ­lich zur Spio­nin. In sei­nem Do­ku­dra­ma „Deck­na­me An­nett“ sucht Fil­me­ma­cher Ro­land May die Ge­schich­te hin­ter dem his­to­ri­schen Fak­ten­ma­te­ri­al und fin­det sie im Schick­sal ei­ner mu­ti­gen Frau – mit Star-Schau­spie­le­rin Bettina Zim­mer­mann.

Wer glaubt, ei­nen Ent­hül­lungs­be­richt über die dunk­len Ma­chen­schaf­ten ei­nes zwei­fel­haf­ten Spit­zel-Re­gimes zu se­hen, hat weit ge­fehlt: „Mein Film ist eben kein Film über die Sta­si, son­dern über Ro­sel Staud­te“, stellt Fil­me­ma­cher Ro­land May so­fort klar. Ste­ri­le Ge­schich­te oder gar der bil­dungs­po­li­ti­sche Auf­trag Ver­gan­gen­heits­be­wäl­ti­gung in­ter­es­sier­ten den Fil­me­ma­cher nicht. Viel­mehr das tra­gi­sche Ein­zel­schick­sal da­hin­ter. Deck­na­me An­nett, ZDF, 20.15 Uhr

FO­TO: ZDF

Auch nach dem Ver­las­sen des Ge­richts­saals steht Ro­sel Staud­te ( Bettina Zim­mer­mann) un­ter Be­ob­ach­tung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.