Rad­sport-Boom in Lu­xem­burg

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT - VON SEBASTIAN RA­DER­MA­CHER

DÜSSELDORF In Lu­xem­burg wird ein neu­es Spit­zen­team der Rad­sport­sze­ne zu­sam­men­ge­stellt. Zwar wird das vor we­ni­gen Mo­na­ten neu ge­grün­de­te „Team Lu­xem­burg“ erst in der zwei­ten Ok­to­ber-Hälf­te of­fi­zi­ell der Öf­fent­lich­keit prä­sen­tiert, schon jetzt ist aber ab­zu­se­hen, dass die Mann­schaft ei­ne der am bes­ten be­setz­ten auf der Pro­fi­tour sein wird. Ne­ben den Brü­dern An­dy und Fränk Schleck wech­selt nun auch Zeit­fahr-Welt­meis­ter Fa­bi­an Can­cel­la­ra aus der Schweiz nach Lu­xem­burg. Das be­rich­tet die Zei­tung „Lu­xem­bur­ger Wort“.

Der 29-Jäh­ri­ge hat­te am Wo­che­n­en­de sei­nen ei­gent­lich noch bis 2011 lau­fen­den Kon­trakt beim Team Sa­xo Bank auf­ge­löst. Can­cel­la­ra hat­te sich nach sei­nem Aus­stieg bei der Spa­ni­en-Rund­fahrt mit Te­am­chef Bjar­ne Riis über­wor­fen. Zu­vor hat­te der frü­he­re dä­ni­sche Top­fah­rer Riis be­reits An­dy Schleck und Sprin­ter Stuart O’Gra­dy, der sich eben­falls dem neu­en Team an­schlie­ßen soll, nach ei­ner Kn­ei­pen­tour wäh­rend der Vu­el­ta aus dem Team ge­wor­fen. Can­cel­la­ra und O’Gra­dy wä­ren da­mit be­reits die Fah­rer Num­mer drei und vier, die vom Sa­xo-Bank-Renn­stall zur neu ge­grün­de­ten Mann­schaft, die bis­her un­ter dem Na­men „Lu­xem­bourg Cy­cling Pro­ject“ re­gis­triert ist, wech­seln. Zu­dem ha­ben die Te­am­ver­ant­wort­li­chen Me­dien­be­rich­ten zu­fol­ge auch In­ter­es­se an meh­re­ren deut­schen Fah­rern. Der Ber­li­ner Jens Voigt, Do­mi­nic Klem­me aus Bie­le­feld und auch die Mil­ram-Fah­rer Li­nus Ger­de­mann (Müns­ter) und Fa­bi­an Weg­mann (Frei­burg) wer­den mit dem neu­en Spit­zen­team in Ver­bin­dung ge­bracht.

Ge­lei­tet wird die Mann­schaft von Bri­an Ny­gaard und Kim An­der­sen, die eben­falls bei­de zu­vor jah­re­lang für das Team Sa­xo Bank ge­ar­bei­tet hat­ten. Die Li­zenz für die Pro-Tour wur­de be­reits be­an­tragt, der Haupt­spon­sor des Renn­stalls, des­sen Na­men die Mann­schaft tra­gen wird, soll in den kom­men­den Wo­chen vor­ge­stellt wer­den.

Wer steckt hin­ter dem Pro­jekt und der Idee, ei­ne neue Mann­schaft auf­zu­bau­en, die auf An­hieb kon­kur­renz­fä­hig ist und den Rad­sport­zir­kus auf­mi­schen kann? Es ist der Lu­xem­bur­ger Un­ter­neh­mer Fla­vio Bec­ca. Der Mul­ti-Mil­lio­när, der ein­mal als klei­ner Mau­rer an­ge­fan­gen hat­te, gilt mitt­ler­wei­le als Lu­xem­burgs größ­ter Bau­in­ves­tor und ei­ner der reichs­ten Per­so­nen im Groß­her­zog­tum. Mit meh­re­ren Ge­schäfts­part­nern stellt Bec­ca die neue Mann­schaft zu­sam­men. Der Etat wird auf 15 bis 20 Mil­lio­nen Eu­ro ge­schätzt. Wie das „Lu­xem­bur­ger Wort“ be­rich­tet, soll ein grö­ße­rer Teil des Bud­gets der Nach­wuchs­för­de­rung zu­gu­te kom­men. Die Schleck-Brü­der ha­ben in Lu­xem­burg ei­nen re­gel­rech­ten Rad­sport-Boom aus­ge­löst. Im neu­en Team sol­len sich auch die bes­ten Ta­len­te in ei­ner Art Ju­nio­ren­Mann­schaft un­ter op­ti­ma­len Be­din­gun­gen auf ho­hem Ni­veau wei­ter­ent­wi­ckeln.

Bjar­ne Riis hat nach den Ab­gän­gen sei­ner Top­fah­rer re­agiert: In der kom­men­den Sai­son wird der Spa­nier Al­ber­to Con­ta­dor – Sie­ger der Tour de Fran­ce 2007,2009 und 2010 – für das Team Sa­xo Bank fah­ren. Der Dä­ne gab of­fen zu, so­gar wäh­rend der dies­jäh­ri­gen Tour mit Con­ta­dor ver­han­delt zu ha­ben, wäh­rend die­ser mit sei­nem Fah­rer An­dy Schleck um den Sieg kämpf­te.

FO­TO: AP

Ei­ner der Top­fah­rer des neu­en Teams: Fränk Schleck.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.