40 Mil­lio­nen Eu­ro: Dze­ko fin­det sich über­teu­ert

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

BERLIN (sid) Stür­mer­star Edin Dze­ko vom Bun­des­li­gis­ten VfL Wolfs­burg glaubt we­gen sei­ner ho­hen Ab­lö­se­sum­me auch lang­fris­tig nicht an ei­nen Wech­sel. „Im Nach­hin­ein kann man sa­gen, dass mein Preis, die 40 Mil­lio­nen Eu­ro, vi­el­leicht zu hoch ist. Ich glau­be ein­fach, dass das zu viel ist, egal für wel­chen Spie­ler. Die Ver­ei­ne ha­ben nicht mehr so viel Geld“, sag­te der bos­ni­sche Na­tio­nal­spie­ler dem „Ki­cker“. In ei­ner Aus­stiegs­klau­sel in Dze­kos Ver­trag ist die Ab­lö­se­sum­me fest­ge­schrie­ben. Der Ka­pi­tän der Nie­der­sach­sen steht noch bis 2013 un­ter Ver­trag, mach­te aber im Som­mer kei­nen Hehl aus sei­nen Wech­sel­ab­sich­ten. Dze­ko will bei ei­nem Spit­zen­klub un­ter­kom­men, der re­gel­mä­ßig an der Cham­pi­ons Le­ague teil­nimmt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.