Gi­ants sind auf ei­nem gu­ten Weg

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT - VON MARK KÜHN

Mu­rat Di­din hat nach sei­ner Rück­kehr aus An­ta­lya erst ein­mal war­me Sa­chen aus dem Schrank ge­holt. „Hier ist es ganz schön kalt, in der Tür­kei hat­ten wir 35 Grad“, be­rich­tet der Gi­ants-Trai­ner, der trotz der herbst­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren gern zu­rück in Deutsch­land ist.

Die Bun­des­li­ga-Bas­ket­bal­ler sind mit ei­nem gu­ten Ge­fühl von ih­rem 18-tä­gi­gen Trai­nings­la­ger zu­rück­ge­kehrt. Schließ­lich ge­lang den Düs­sel­dor­fern bei ih­rem letz­ten Test durch ei­nen 64:54-Er­folg ge­gen Dy­na­mo Mos­kau der ins­ge­samt drit­te Sieg. Auch wenn das rus­si­sche Top-Team oh­ne sei­ne star­ken Ame­ri­ka­ner an­trat – der Er­folg ist ein In­diz da­für, dass sich die kom­plett neu for­mier­te Düs­sel­dor­fer Mann­schaft in der Tür­kei be­reits zu ei­ner Ein­heit ge­formt hat. „Es ist nicht ein­fach, so vie­le Jungs schnell zu­sam­men­zu­brin­gen“, sagt Di­din. „Es war wich­tig, dass wir ge­gen Top­Teams ge­spielt ha­ben, denn vie­le mei­ner Spie­ler sind in ih­rer Kar­rie­re bis­lang nur ge­gen viel schwä­che­re Mann­schaf­ten an­ge­tre­ten“, er­gänzt der Coach.

In den zwei­ein­halb Wo­chen in der Tür­kei hat sich of­fen­bar in der Mann­schaft be­reits ei­ne Hier­ar­chie her­aus­ge­bil­det. Zu den „Häupt­lin­gen“ zäh­len Cen­ter Joe Buck und Spiel­ma­cher DeAnd­re Hay­nes. Hat­te es am An­fang erst so aus­ge­se­hen, als wür­de sich Di­din für Buck als neu­en Mann­schafts­ka­pi­tän ent­schei­den, wird nun doch der er­fah­re­ne Hay­nes die Bin­de tra­gen. „Er ist gleich­zei­tig ein Bru­der und der Chef für die an­de­ren“, sagt Di­din über den 26-Jäh­ri­gen. Der tür­ki­sche Coach setzt vor al­lem auf Te­am­geist. „Wir müs­sen hart ar­bei­ten und den Mann­schaftscha­rak­ter wei­ter ver­bes­sern“, for­dert er. Wich­ti­ge Er­kennt­nis­se wer­den die Tests ge­gen die Bun­des­li­ga-Kon­kur­ren­ten Bay­reuth am Don­ners­tag und Bonn am Sams­tag brin­gen.

Gut mög­lich, dass bis zum Bun­des­li­ga-Sai­son­start am 1. Ok­to­ber in Bre­mer­ha­ven noch zwei wei­te­re Spie­ler ge­holt wer­den. Di­din sieht auf den „gro­ßen“ Po­si­tio­nen nach wie vor Hand­lungs­be­darf. Aber schon jetzt ist ihm vor der kom­men­den Spiel­zeit nicht ban­ge. „Wir wer­den ei­ne gu­te Mann­schaft ha­ben“, ver­si­chert er.

FO­TO: GI­ANTS

Gi­ants-Trai­ner Mu­rat Di­din

(li.) mit Ge­schäfts­füh­rer Fa­bi­an Hed­de­rich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.