Tex­til­ver­band ehrt De­si­gn­ide­en

Mit dem „ tex­til + mo­de In­no­va­ti­ons­preis 2010“ wur­den ges­tern Abend im Mu­se­um K21 krea­ti­ve Ide­en aus­ge­zeich­net, die den Rah­men der Be­klei­dung bei wei­tem spren­gen. Der Wett­be­werb gilt als Kar­rie­re-Sprung­brett.

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - VON REGINA GOLDLÜCKE

Über­wäl­ti­gend Neu­es

Ein High-Tech-Boot, das dank in­tel­li­gen­ter Tex­ti­li­en schnel­le­res Se­geln er­mög­licht. Stof­fe, auf de­nen mit leuch­ten­den Klang­tep­pi­chen Mu­sik vi­sua­li­siert wird. Ei­ne opu­len­te Kol­lek­ti­on, in­spi­riert von De­ka­denz und Eti­ket­te des Za­ren­reichs. Die­se drei von mehr als 200 Ide­en jun­ger Krea­ti­ver be­geis­ter­ten und über­zeug­ten die Ju­ry des „tex­til + mo­de In­no­va­ti­ons­prei­ses 2010“ am meis­ten. Die Bes­ten in den Ka­te­go­ri­en Mo­de­de­sign, Tex­til­de­sign und Tech­ni­sche Tex­ti­li­en wur­den ges­tern bei ei­ner von ei­nem ful­mi­nan­ten Show­pro­gramm be­glei­te­ten Ga­la im Mu­se­um K21 aus­ge­zeich­net. Die glanz­vol­le Ga­la mo­de­rier­te Dun­ja Ha­ya­li (ZDF).

Der Sie­ger er­hielt 10000 Eu­ro, die Zweit-und Dritt­pla­zier­ten 2500 be­zie­hungs­wei­se 1000 Eu­ro. Bei den Mo­de­de­si­gnern ge­wann Sebastian Dahl­manns (23) mit sei­nem La­bel San Sebastian. Für die Kol­lek­ti­on „Last Cur­tain Call“ ver­ar­bei­te­te er edels­te Ma­te­ria­li­en wie Sei­den-Du­ch­es­se, Cre­pe Sa­tin, Kasch­mir und Kalbs­le­der. Meis­ter­haft spielt der Ab­sol­vent der Es­mod Mo­de­schu­le Berlin mit ei­ner Pri­se Pomp und Prunk.

Über­wäl­ti­gend Neu­es schuf Al­mut Wart­tin­ger, Sie­ge­rin in der Spar­te Tex­til­de­sign, mit „Ima­go So­nus“. Die 29-jäh­ri­ge kommt von der Kunst­hoch­schu­le Wei­ßen­see und ent­wi­ckel­te aus Rhyth­men, Laut­stär­ken und Me­lo­di­en ei­ne Art Bau­plan für hand­ge­mal­te Aqua­rel­le. Sie wer­den in groß­for­ma­ti­ge Di­gi­tal­dru­cke um­ge­wan­delt, de­ren Far­ben und Mus­ter sich ste­tig ver­än­dern. „Fas­zi­nie­rend und span­nend“ at­tes­tier­te die Ju­ry der Preis­trä­ge­rin. In ih­ren Stof­fen kön­ne man die Mu­sik förm­lich spü­ren, so Lau­da­to­rin Do­ro­thee Aa­chen­bach.

In der Ka­te­go­rie Tech­ni­sche Tex- ti­li­en be­ein­druck­ten die Sie­ger Ra­pha­el Gei­ger (27) und Flo­ri­an Fitz (29) mit ih­rem Bio­ni­schen Hy­dro­foil Se­gel­boot in Koh­len­stoff-Fa­ser­ver­bund-Bau­wei­se. Mit die­ser Idee setz­ten die Di­plom-In­ge­nieu­re (ITV Den­ken­dorf) ih­ren Traum vom „flie­gen­den Se­geln“ um. Ihr Ziel ist die Selb­stän­dig­keit.

„Wir he­gen und pfle­gen un­se­re Preis­trä­ger“, sagt Rolf A. Kö­nigs, Vi­ze­prä­si­dent des Ge­samt­ver­bands tex­til + mo­de in Berlin. Der Wett­be­werb sei ei­ne wich­ti­ge Kar­rie­rePlatt­form und Ansporn für Nach­wuchs-Ta­len­te. Die re­ge Be­tei­li­gung der For­schung be­wei­se aber auch, dass Tex­ti­li­en weit über den Rah­men der Mo­de hin­aus ge­hen.

Der In­no­va­ti­ons­preis wird seit 2008 ver­lie­hen, stets fand die Sie­ger­eh­rung in Düsseldorf statt. „Be­wusst und ge­zielt ha­ben wir da­für ei­ne Stadt ge­wählt, in der Mo­de ei­ne wich­ti­ge Rol­le spielt“, be­ton­te Kö­nigs. In dem Ver­band sind 1300 über­wie­gend mit­tel­stän­di­sche oder fa­mi­li­en­geführ­te Un­ter­neh­men ge­bün­delt. Al­le zu­sam­men brin­gen es auf ei­nen Um­satz von 28 Mil­li­ar­den Eu­ro. Ein knap­pes Drit­tel wird von den in NRW an­säs­si­gen Fir­men (Ver­bands­an­teil: 25 Pro­zent) er­wirt­schaf­tet.

RP-FO­TO: PAUL ESSER

Die Ju­ry­mit­glie­der Ma­ri­ta Son­nen­berg, Rolf mehr als 200 ein­ge­reich­ten Krea­tiv-Ide­en.

Kö­nigs,

Bernd

Mül­ler

und Do­ro­thee Achen­bach

(v.l.) ehr­ten drei von

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.