Ol­brichts zei­gen, was sie kön­nen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(soe) Die Me­tal-Band Blind Guar­di­an – die Mu­si­ker kom­men aus Kre­feld und Meer­busch – geht ab An­fang Ok­to­ber auf Welt­tour­nee. Die Fo­to­aus­stel­lung von

ist nur noch bis An­fang Ok­to­ber im Ate­lier von Kol­ler Auk­tio­nen an der Ci­ta­dell­stra­ße 4 zu se­hen. Bei­de – Künst­le­rin Re­na­te und Gi­tar­rist Mut­ter und Sohn, mach­ten ges­tern auf­merk­sam auf die­se bei­den Düs­sel­dor­fer Er­eig­nis­se – Blind Guar­di­an ge­ben am 9. Ok­to­ber ein Kon­zert in der Phi­lip­shal- le. Klar, dass sie sich ge­gen­sei­tig mit Lob über­schüt­te­ten: „Ich mag den Song ’Sa­cred Worlds’ auf dem neu­en Al­bum ’At the Edge of Ti­me’ am meis­ten“, sagt Mut­ter Re­na­te. Sohn André fin­det das Bild aus der Se­rie „Gad­da Da Vi­da“ zur Zeit am bes­ten: „Ich mag knal­li­ge Far­ben und ech­te Kon­tras­te.“ André ist aber nicht ihr ein­zi­ger be­rühm­ter Fan aus der Fa­mi­lie: Ehe­mann spielt in der Band von und aus dem En­kel­kind wird be­stimmt auch noch was. Re­na­te Ol­bricht ver­bin­det Fo­to­gra­fie und Ma­le­rei. Sie fo­to­gra­fiert ih­re Mo­ti­ve mit ei­ner ana­lo­gen Ka­me­ra und er­stellt tra­di­tio­nel­le Hand­ab­zü­ge. Die Wir­kung ih­rer Ar­bei­ten ent­steht wäh­rend der Ent­wick­lung. Durch Hin­zu­fü­gen von Licht und Che­mi­ka­li­en kehrt sie die Licht­und Schat­ten­par­ti­en um und er­zeugt ei­ne künst­li­che Far­big­keit – ihr heu­ti­ges Mar­ken­zei­chen.

RP-FO­TO: ANDRE­AS BRETZ

Mu­si­ker André Ol­bricht zu­sam­men mit Mut­ter Re­na­te zwi­schen den neus­ten Wer­ken der Künst­le­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.