Ers­tes Welt­kin­der­fest auf dem Fürs­ten­platz

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE -

FRIED­RICH­STADT (heck) Ro­deln, Ma­len und Ba­lan­cie­ren – an­läss­lich des Welt­kin­der­ta­ges or­ga­ni­sier­ten drei Kin­der­ein­rich­tun­gen ge­mein­sam mit der Kanz­lei Clifford Chan­ce erst­mals ein Welt­kin­der­fest auf dem Fürs­ten­platz. Ne­ben Mu­sik und zahl­rei­chen Ak­tio­nen für die Klei­nen war die Fei­er auch ein ers­tes Ken­nen­ler­nen zwi­schen den Mit­ar­bei­tern des Rechts­an­walt.Un­ter­neh­mens und den Be­treu­ern der Kin­der­treffs, um über ei­ne wei­te­re Zu­sam­men­ar­beit zu spre­chen.

Stock­brot und Roll-Bob­bahn

Be­tei­ligt wa­ren der „Kin­der­spiel­treff an der Ober­bil­ker Al­lee“, die Kin­der-und Ju­gend-Frei­zeit­ein­rich­tung Vel­ber­ter Stra­ße (V24) so­wie der Kin­der­club Kibi. Die klei­nen Be­su­cher konn­ten sich an ei­ner Roll-Bob­bahn aus­to­ben oder auch men­schen­gro­ße Fi­gu­ren an­ma­len, die bei V24 auf­ge­stellt wer­den sol­len. Gro­ßer An­drang herrsch­te vor al­lem um die Feu­er­stel­le: Dort gab es Stock­brot, das die Kin­der selbst ba­cken durf­ten. „Das geht ganz schnell, in et­wa fünf Mi­nu­ten ist es fer­tig“, be­rich­te­te der neun­jäh­ri­ge Mer­lin, der Stock­brot schon von Ju- gend­frei­zei­ten kann­te. Wäh­rend­des­sen ver­such­ten die Ge­schwis­ter Mi­li­na (5) und Leo­nar­do (3), auf ei­ner „Slack­li­ne“, ei­nem in 50 Zen­ti­me­ter Hö­he ge­spann­ten Gurt­band, zu ba­lan­cie­ren. Ei­ni­ge Ju­gend­grup- pen führ­ten Tän­ze auf. Zwar hat­te die Sam­ba-Band we­gen des Wet­ters kurz­fris­tig ab­ge­sagt. Für Er­satz sorg­te je­doch Ha­tem BenAm­mar, der Mu­sik auf­leg­te.

Ku­chen, Ham­bur­ger und Ge­trän­ke ver­kauf­ten die Be­treu­er ge­mein­sam mit den Mit­ar­bei­tern von Clifford Chan­ce, die an den Ak­ti­ons­stän­den mit­hal­fen. „Wir woll­ten uns nicht nur fi­nan­zi­ell en­ga­gie­ren, son­dern auch et­was Prak­ti­sches tun“, sag­te Rechts­an­wäl­tin Kvetu­se Vi­cen­co­vá, die die Idee zu die­sem Fest hat­te. Sie und ih­re Kol­le­gen möch­ten von jetzt an dau­er­haft mit den Kin­der­treffs zu­sam­men­ar­bei­ten. Jutta Ste­ger-Stiou­kis, Lei­te­rin des Kibi, könn­te sich vor­stel­len, dass die An­wäl­te sich an Le­se­nach­mit­ta­gen be­tei­li­gen oder beim Aus­bau des Com­pu­ter­raums hel­fen. „Hier kön­nen wir per­sön­li­che Kon­tak­te knüp­fen. Da­nach schau­en wir, wie es mit ge­mein­sa­men Pro­jek­ten wei­ter­geht.“

RP-FO­TO: WIL­FRIED MEY­ER

Stock­brot­ba­cken auf dem Fürs­ten­platz: Nur ei­ne von vie­len At­trak­tio­nen beim er­ten Fest dort an­läss­lich des Welt­kin­der­ta­ges.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.