Ei­ne Rei­se zu­rück in die Rhein­me­tall-Ge­schich­te

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE -

DE­REN­DORF (soe) Theo Her­brich woll­te schon im­mer wis­sen, wo­her die Ta­schen­uhr stammt, die sei­ne Ehe­frau von ih­rem Ur­groß­va­ter ge­erbt hat. Jetzt weiß er es, denn er brach­te sie zur Ver­samm­lung der De­ren­dor­fer Jon­ges mit. Die­se hat­ten den His­to­ri­ker und Ar­chi­var Chris­ti­an Leitz­bach ein­ge­la­den. Leitz­bach hielt ei­nen ein­stün­di­gen Vor­trag über die Ge­schich­te der Rhei­ni­schen Me­tall­wa­ren­wer­ke. Auf­grund sei­nes Fach­wis­sens stand schnell fest, dass es sich bei be­sag­ter Uhr um ein Ge­schenk zum 25. Di­enst­ju­bi­lä­um han­deln muss – aus­ge­hän­digt 1924. „Und sie funk­tio­niert so­gar noch“, sagt Her­brich.

Im Jahr 2014 fei­ert Rhein­me­tall sein 125-jäh­ri­ges Be­ste­hens. Ei­nen klei­nen Vor­ab-Ein­blick in die Un­ter­neh­mens­ge­schich­te ge­währ­te Leitz­bach den De­ren­dor­fer Jon­ges. Nicht ganz oh­ne Ego­is­mus: Er sucht den Kon­takt zu Zeit­zeu­gen. In­ter­es­sier­te kön­nen sich un­ter Te­le­fon 02102 94 34756 bei ihm mel­den.

Schon jetzt aber fin­den Be­su­cher im Rhein­me­tall-Ar­chiv zahl­rei­che Ur­kun­den und Ver­trä­ge, Pro­to­kol­le, Kor­re­spon­denz-Samm­lun­gen, Pro­spek­te, Zeit­schrif­ten, Plä­ne und Zeich­nun­gen so­wie zahl­rei­che Fo­tos und Fil­me – aus den heu­ti­gen und his­to­ri­schen Un­ter­neh­mens­be­rei­chen Ma­schi­nen­bau, Au­to­mo­bil­tech­nik, Elek­tro­nik und Wehr­tech­nik. Das Un­ter­neh­men Rhein­me­tall wur­de 1889 in Düsseldorf durch den In­ge­nieur Hein­rich Ehr­hardt ge­grün­det.

RP-FO­TO: ESSER

Chris­ti­an Leitz­bach (v.l.) so­wie Karl­Heinz Mey­er und Man­fred Kloe­s­ters von den Jon­ges.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.