Thys­senK­rupp stoppt Ge­schäf­te mit dem Iran

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - VORDERSEITE -

ES­SEN (afp) An­ge­sichts der in­ter­na­tio­na­len Sank­tio­nen ge­gen Teheran hat der Vor­stand des größ­ten deut­schen Stahl­pro­du­zen­ten Thys­senK­rupp ges­tern be­schlos­sen, ab so­fort kei­ne neu­en Ge­schäf­te mehr mit ira­ni­schen Kun­den ab­zu­schlie­ßen. Da­mit sol­le die in­ter­na­tio­na­le Sank­ti­ons­po­li­tik un­ter­stützt wer­den, er­klär­te Vor­stands­chef Ek­ke­hard Schulz in Es­sen. Der Be­schluss ver­bie­te jeg­li­ches Neu­ge­schäft mit dem Iran. Zu­dem soll­ten im Iran be­ste­hen­de Be­tei­li­gun­gen des Kon­zerns so schnell wie mög­lich be­en­det wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.