In­sol­venz­ver­wal­ter klagt ge­gen Ex-Kar­stadt-Chef

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

ES­SEN (gw) Ei­ne Wo­che vor dem of­fi­zi­el­len En­de des In­sol­venz­ver­fah­rens beim Wa­ren­haus­kon­zern Kar­stadt wird des­sen frü­he­rer Vor­stands­vor­sit­zen­der Ste­fan Herz­berg von der Ver­gan­gen­heit ein­ge­holt. In­sol­venz­ver­wal­ter Klaus-Hu­bert Görg klagt ge­gen den frü­he­ren Spit­zen­ma­na­ger, weil der nicht recht­zei­tig vor dem In­sol­venz­an­trag der Kar­stadt-Mut­ter Ar­can­dor im Ju­ni 2009 von der Ober­ge­sell­schaft rund 250 Mil­lio­nen Eu­ro für den Wa­ren­haus­be­trei­ber zu­rück­ge­for­dert ha­ben soll – Geld, das als Ver­lust­aus­gleich an Kar­stadt hät­te ge­zahlt wer­den sol­len. Herz­berg selbst be­stritt ge­gen­über dem „ma­na­ger ma­ga­zin“ die Vor­wür­fe. „Ei­ne taug­li­che Grund­la­ge für ein pflicht­wid­ri­ges Ver­hal­ten des Ma­nage­ments“ sei nicht er­kenn­bar, er­klär­te er.

Zu dem Zeit­punkt im Ju­ni des ver­gan­ge­nen Jah­res war Herz­berg so­wohl Kar­stadt-Chef als auch Vor- stands­mit­glied bei Ar­can­dor und könn­te so­mit in ei­nem In­ter­es­sen­kon­flikt ge­steckt ha­ben – ein Phä­no­men, das in vie­len an­de­ren deut­schen Fir­men und Kon­zer­nen ähn­lich vor­kom­men könn­te. Un­ter an­de­rem des­we­gen ist im Fal­le Görg/ Herz­berg auch von ei­ner Mus­ter­kla­ge die Re­de.

Gleich­zei­tig sol­len bis zum Don­ners­tag der kom­men­den Wo­che auch an­de­re Ma­na­ger von ehe­ma­li­gen Ar­can­dor-Töch­tern be­langt wer­den. Ins­ge­samt geht es dem Ver­neh­men nach um ei­ne Sum­me von 170 Mil­lio­nen Eu­ro, die dann mög­li­cher­wei­se über die Ma­na­ger-Haft­pflicht­ver­si­che­rung ge­zahlt wer­den könn­ten.

Dass der noch am­tie­ren­de In­sol­venz­ver­wal­ter Görg jetzt klagt, hängt da­mit zu­sam­men, dass er an­dern­falls selbst Ge­fahr lau­fen wür­de, von den Kar­stadt-Gläu­bi­gern für nicht ge­for­der­te Gel­der in An­spruch ge­nom­men zu wer­den. Er muss die Kla­ge ein­rei­chen, ehe das In­sol­venz­ver­fah­ren of­fi­zi­ell ab­ge­schlos­sen ist. Das wird En­de die­ses Mo­nats der Fall sein. Vor kur­zem hat­te sich der deutsch-ame­ri­ka­ni­sche In­ves­tor Nicolas Berg­gru­en als neu­er Kar­stadt-Ei­gen­tü­mer mit dem Ver­mie­ter­kon­sor­ti­um High­s­treet über die Än­de­run­gen bei den Miet­kon­di­tio­nen gei­nigt. Da­nach hat­te das Amts­ge­richt Es­sen den In­sol­venz­plan für Kar­stadt end­gül­tig ge­neh­migt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.