Groß­raz­zia ge­gen An­la­ge­be­trü­ger

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

HAM­BURG (dapd) Die Staats­an­walt­schaft München geht mas­siv ge­gen or­ga­ni­sier­te Ak­ti­en­be­trug vor. Er­mitt­ler durch­such­ten ins­ge­samt 48 Bü­ro-und Pri­vat­räu­me – auch die Bü­ro­räu­me der Schutz­ge­mein­schaft der Ka­pi­tal­an­le­ger in München (SdK), wie die „Fi­nan­ci­al Ti­mes Deutsch­land“ be­rich­tet. Die Straf­ver­fol­ger er­mit­teln we­gen Markt­ma­ni­pu­la­ti­on und In­si­der­han­dels ge­gen 31 Ver­däch­ti­ge. Im Fo­kus stün­den da­bei Ak­ti­vi­tä­ten bei 20 ver­schie­de­nen Ak­ti­en. Da­bei geht es un­ter an­de­rem um die Wi­re­card-Af­fä­re: 2008 hat­te der da­ma­li­ge SdK-Spre­cher Mar­kus St­raub dem Un­ter­neh­men Bi­lanz­ma­ni­pu­la­ti­on vor­ge­wor­fen, wäh­rend er und an­de­re auf fal­len­de Kur­se der Wi­re­card-Ak­tie ge­wet­tet hat­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.