Fir­ma Ea­sy­cash

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

Ei­gen­tü­mer Ea­sy­cash wur­de 1992 als Man­nes­mann-Toch­ter ge­grün­det. 1997 wird die Deut­sche Bank 100-pro­zen­ti­ger Ei­gen­tü­mer des Zah­lungs­ver­kehrs­dienst­leis­ters. 2002 kauft der US-In­ves­tor War­burg Pin­cus das Un­ter­neh­men. Zah­len 52 Mil­li­ar­den Eu­ro ab­ge­wi­ckel­tes Zah­lungs­ver­kehrs­vo­lu­men im Jahr 2009, 265 000 Ter­mi­nals und Kas­sen in Deutsch­land. Mit­ar­bei­ter Ea­sy­cash be­schäf­tigt nach ei­ge­nen An­ga­ben 360 Mit­ar­bei­ter, Haupt­sitz ist Ra­tin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.