Tipps für das Le­ben mit Hund

Wie ge­wöhnt man Hun­de ans Au­to­fah­ren oder Al­lein­sein? Was ist zu tun, wenn sie auf Kin­der ei­fer­süch­tig re­agie­ren oder bei je­dem Pas­san­ten an­schla­gen? Drei ges­tern Ih­re Fra­gen zu Er­zie­hung, Er­näh­rung und me­di­zi­ni­scher Ver­sor­gung von Vier­bei­nern be­ant­wor­te

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SERIE / ROMAN -

Rad­zu­wait Dann ist ein län­ge­res Trai­ning fäl­lig. An­fangs muss der Be­sit­zer je­des­mal, wenn das Tier an­schlägt, zum Zaun ge­hen und so tun, als schaue er nach, was los ist. Ir­gend­wann ver­steht der Hund, dass es schon je­man­den gibt, der auf das Ge­län­de auf­passt, und bellt nicht mehr.

Wie ver­hin­dert man Pa­nik beim Hund, wenn man ihn al­lein lässt?

Selt­mann Al­lein­blei­ben muss man üben. Zu­nächst lässt man das Tier nur ein paar Mi­nu­ten im Zim­mer zu­rück, hält sich aber noch im Haus auf. Die Zeit ver­län­gert man schritt­wei­se und ir­gend­wann ver­lässt man auch das Ge­bäu­de. Gut ist es, dem Tier ein Spiel­zeug zu ge­ben, wenn man es ver­lässt oder et­was ver­pack­tes Fut­ter, mit dem es sich be­schäf­ti­gen kann. Dann ver­knüpft es das Al­lein­blei­ben mit et­was Po­si­ti­vem. Roll Ge­le­gent­li­ches Er­de­fres­sen ist in Ord­nung, aber wenn das häu­fig auf­tritt, könn­te es Hin­weis auf ei­nen Er­näh­rungs­man­gel sein, dann soll­te man ei­nen Arzt auf­su­chen.

Kann star­ker Haar­aus­fall Fol­ge ei­ner Kastra­ti­on sein?

Roll Um das sa­gen zu kön­nen, muss man erst ein­mal den Haar­wech­sel jetzt im Herbst ab­war­ten. Haar­aus­fall kann auch Zei­chen für Er­näh­rungs­pro­ble­me sein, das muss man dann mit dem Tier­arzt ab­klä­ren.

Wie soll­ten Hun­de­be­sit­zer re­agie­ren, wenn ihr Tier an der Lei­ne ag­gres­siv auf an­de­re Hun­de re­agiert?

Selt­mann Vie­le Hun­de ha­ben Schwie­rig­kei­ten da­mit, fron­tal auf an­de­re Hun­de zu­zu­lau­fen. Man soll­te al­so Dis­tanz hal­ten, im Bo­gen um das an­de­re Tier lau­fen und den ei­ge­nen Hund für ru­hi­ges Ver­hal­ten lo­ben.

Gibt es Tricks, um ein Tier ans Au­to­fah­ren zu ge­wöh­nen?

Rad­zu­wait Man kann den Hund zu­nächst zu­hau­se an ei­ne Box ge­wöh­nen. Die stellt man dann ins Au­to, lässt das Tier da hin­ein­stei­gen, setzt sich da­zu und macht wei­ter nichts, bis sich der Hund be­ru­higt und hin­legt. Erst wenn das klappt, fährt man auch mal ein paar Me­ter, dann mal um den Block und im­mer wei­te­re Stre­cken.

Was ist zu tun, wenn ein Hund bei je­dem Pas­san­ten an­schlägt? Ist es schlimm, wenn Hun­de Er­de fres­sen oder an St­ei­nen le­cken?

Und bei Rei­se­krank­heit?

Roll Ge­gen Rei­se-Übel­keit gibt es Me­di­ka­men­te, die kann man auch bei Flü­gen ein­set­zen.

Was hilft, wenn der Hund ei­fer­süch­tig auf Kin­der re­agiert?

Selt­mann Hund und Kind nie­mals al­lei­ne las­sen! Au­ßer­dem muss man in sol­chen Fäl­len drin­gend pro­fes- sio­nel­le Hil­fe su­chen. Re­agiert der Hund auch drau­ßen auf frem­de Kin­der ner­vös, gilt wie­der, Dis­tanz ein­zu­hal­ten, den Hund in gro­ßen Bö­gen zu füh­ren und ihn für ru­hi­ges Ver­hal­ten zu lo­ben. Ide­en, wie das Tier mal an den Zaun ei­nes Kin­der­gar­tens zu füh­ren, sind nicht hilf­reich. Das be­deu­tet nur zu­sätz­li­chen Stress für das Tier.

Gibt es noch Hil­fe, wenn ein Hund an epi­lep­ti­schen An­fäl­len lei­det und Me­di­ka­men­te nicht an­schla­gen?

Roll In sol­chen Fäl­len muss man ei­ne Kern­spin-Un­ter­su­chung des Kop­fes vor­neh­men. Ur­sa­che könn­te ein Tu­mor oder ei­ne Ent­zün­dung sein. Man muss das Tier zwar in ei­ne Kli­nik mit ent­spre­chen­dem Ge­rät brin­gen, aber das ist sinn­voll. Selt­mann Erst stellt man den Staub­sau­ger ein­fach nur ins Zim­mer – das Tier kann sich an den An­blick ge­wöh­nen. Dann be­nutzt man das Ge­rät, oh­ne es an­zu­schal­ten, da­mit sich der Hund an die Be­we­gung ge­wöhnt. Und im drit­ten Schritt schal­tet man dann auch ein. Rad­zu­wait Dis­tanz ver­grö­ßern und das Tier ab­len­ken, et­wa durch ein Ap­por­tier­spiel. Sol­ches Be­neh­men beim Spa­zier­gang ist oft ein Zei­chen für Lan­ge­wei­le. Hüte­hun­de zum Bei­spiel sind un­ter­for­dert, wenn sie nur an der Lei­ne lau­fen. Die su­chen sich dann an­de­re Be­schäf­ti­gung und war­nen zum Bei­spiel vor Trak­to­ren. Roll Um das zu klä­ren, muss man ei­ne Bron­cho­sko­pie ma­chen. Ge­ra­de bei Tie­ren et­wa aus Spa­ni­en kann auch ein Her­z­wurm Aus­lö­ser sein, das kann man durch ei­ne spe­zi­el­le Un­ter­su­chung her­aus­fin­den und dann ent­spre­chend be­han­deln. Selt­mann Dann muss man dar­an ar­bei­ten, dass der Hund bes­ser auf Rück­ruf re­agiert. Trai­nie­ren soll­te man das aber in ei­ner ab­len­kungs­ar­men Um­ge­bung, nicht gleich im Wald, wo die Ka­nin­chen lo­cken. Rad­zu­wait In sol­chen Fäl­len hilft es, das Tier zu igno­rie­ren. Schimpft man näm­lich, be­kommt er auch die Auf­merk­sam­keit, die er ein­for­dert. Man kann auch ei­ne Haus­lei­ne ver­wen­den, ei­ne Schnur von ein bis ein­ein­halb Me­tern, die man im­mer dann er­greift, wenn das Tier zwickt. Dann kann man es leicht fas­sen und oh­ne lan­ge Ran­ge­lei­en in ein an­de­res Zim­mer brin­gen. Rad­zu­wait Ja, man trai­niert erst Bu­so­der Bahn­fah­ren und wagt sich dann un­ter die Er­de.

Kann man Hun­den ab­ge­wöh­nen, Staub­sau­ger an­zu­grei­fen? Wie re­agiert der Hal­ter rich­tig, wenn sein Hund Trak­to­ren und Lkw an­bellt? Was kann da­hin­ter ste­cken, wenn ein Hund stän­dig hus­tet? Und wenn ein Jagd­hund im Wald ein­fach da­von­läuft und nicht mehr auf Ru­fe re­agiert? Kann man klei­nen Hun­den ab­ge­wöh­nen, dass sie dem Men­schen hin­ter­her­lau­fen und in Hän­de und Ha­cken zwi­cken? Kön­nen Hun­de auch U-Bahn­fah­ren ler­nen?

FO­TO: WALD­HÄUSL

Freu­de am Hund – Rat­schlä­ge von Tier­arzt und Trai­nern kön­nen hel­fen, den All­tag mit Hund zu ge­nie­ßen.

FO­TO: BUSSKAMP

Un­se­re Ex­per­ten (v. l.): Hun­de­trai­ne­rin Nicole Rad­zu­wait aus Düsseldorf, Tier­arzt Achim Roll aus Duis­burg und die Trai­ne­rin Ma­ri­on Selt­mann ha­ben ges­tern Ih­re Fra­gen am Te­le­fon be­ant­wor­tet.

FO­TO: DPA

So schaut nur der Mops.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.