St. Ur­su­la: Gro­ßes Tref­fen der Ehe­ma­li­gen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE -

ALT­STADT (ch) Der Count­down läuft: Noch bis zum 30. Sep­tem­ber kann sich zum Ehe­ma­li­gen-Tref­fen an­mel­den, wer ir­gend­wann in den zu­rück­lie­gen­den Jahr­zehn­ten das St. Ur­su­la-Gym­na­si­um an der Rit­ter­stra­ße be­sucht hat. Der Ehe­ma­li­gen-Ver­ein der Schu­le „UR.Sa­chen“ plant für den 30. Ok­to­ber, mög­lichst vie­le der eins­ti­gen Schü­ler zu­sam­men zu brin­gen. Vor­bild sind die „alum­ni“-Tref­fen in den USA. Da­bei kom­men nicht nur al­le Ehe­ma­li­gen zu­sam­men, son­dern ent­ste­hen aus die­sen Tref­fen dau­er­haf­te Netz­wer­ke. Die­se sol­len er­mög­li­chen, dass die be­ruf­lich Eta­blier­ten die ak­tu­el­len Schü­ler un­ter­stüt­zen, et­wa bei dem Wunsch nach ei­nem Aus­lands­auf­ent­halt, bei der Su­che nach ei­ner Prak­ti­kums-Stel­le oder bei der Be­rufs­wahl.

Or­ga­ni­sa­to­risch gilt es für die Ver­an­stal­ter, ei­ni­ges zu stem­men: „Wir wis­sen nicht, wie vie­le sich schließ­lich mel­den wer­den“, sagt Chris­ti­na Hirt­ha­mer-Schmid­tB­leib­treu, Vor­sit­zen­de von „UR.Sa­chen“. „Das kön­nen am En­de 500 oder auch 2000 Teil­neh­mer sein.“ Stei­gen wird das Fest in der Schu­le, mit ei­nem klei­nen Pro­gramm (die Jazz­band spielt) und ei­nem Im­biss­An­ge­bot (Kos­ten­bei­trag 15 Eu­ro). In den Klas­sen­zim­mern soll es – nach Ab­schluss­jahr­gän­gen auf­ge­teilt – viel Platz für den Aus­tausch von Er­in­ne­run­gen ge­ben. Be­gin­nen wird der Tag um 16 Uhr mit ei­nem Got­tes­dienst in der be­nach­bar­ten Kreuz­her­ren­kir­che. Die Or­ga­ni­sa­to­ren bit­ten um An­mel­dung und die Über­wei­sung des Kos­ten­bei­tra­ges bis zum 30. Sep­tem­ber, und zwar per Mail an die Adres­se „ur.sa­chen@gmx.de“ be­zie­hungs­wei­se Über­wei­sung an die Stadt­spar­kas­se Düsseldorf.

Der Ehe­ma­li­gen-Ver­ein „UR.Sa­chen“ or­ga­ni­siert üb­ri­gens nicht nur sol­che Tref­fen, son­dern er en­ga­giert sich auch so­zi­al: So wer­den ge­mein­sam mit dem Mal­te­s­er­Hilfs­dienst ein­mal im Mo­nat Be­dürf­ti­ge aus der Alt­stadt zu ei­nem Wohl­fühl­tag ein­ge­la­den, bei dem die­se du­schen und sich me­di­zi­nisch ver­sor­gen las­sen kön­nen.

RP-ARCHIVFOTO: ESSER

Or­ga­ni­sie­ren das Ehe­ma­li­gen-Tref­fen (v.l.): Ingrid Kie­fer, Ga­by Kla­ges, Eli­sa­beth Schro­eder Chris­ti­na Hirt­ham­mer-Schmidt-Bleib­treu, Bir­git Rie­pe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.