Ver­kehrs­ver­bund will Prei­se um knapp vier Pro­zent er­hö­hen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - VORDERSEITE -

DÜSSELDORF (kpk) Nach an­dert­halb Jah­ren Pau­se plant der Ver­kehrs­ver­bund Rhein Ruhr (VRR) ei­ne Preis­er­hö­hung für den 1. Ja­nu­ar 2011. Im Ge­spräch ist ei­ne An­he­bung „un­ter­halb“ der Preis­stei­ge­rungs­ra­te im Ver­kehrs­sek­tor von der­zeit vier Pro­zent, sag­te Frank Hei­den­reich, Chef der CDU-Frak­ti­on in der VRR-Ver­bands­ver­samm­lung. Er be­grün­de­te die Plä­ne mit den „ex­or­bi­tant“ ge­stie­ge­nen Löh­nen. Zu­letzt hat­te der VRR am 1. Au­gust 2009 die Ta­ri­fe um 3,4 Pro­zent an­ge­ho­ben. Heu­te will der Ver­bund ein So­zi­al­ti­cket vor­stel­len, das zum 1. Ju­ni 2011 ein­ge­führt wird. Es soll 22,50 Eu­ro pro Mo­nat kos­ten und zu Fahr­ten im en­ge­ren Wohn­um­feld des Be­dürf­ti­gen be­rech­ti­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.