Geg­ner von „Stutt­gart 21“ bre­chen Ge­sprä­che ab

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

STUTT­GART (afp) Nach dem Schei­tern ei­nes ers­ten Tref­fens von Geg­nern und Be­für­wor­tern des um­strit­te­nen Bahn­pro­jekts „Stutt­gart 21“ am Frei­tag sieht das Ak­ti­ons­bünd­nis, das die Ver­le­gung des Haupt­bahn­hofs in den Un­ter­grund ab­lehnt, kei­ne Grund­la­ge mehr für wei­te­re Ge­sprä­che. Dies sei al­len­falls mög­lich, wenn sich die Ge­gen­sei­te be­reit­er­klä­re, den Ab­riss des Bahn­hof-Süd­flü­gels und das Fäl­len vom Bäu­men bis zur Land­tags­wahl im März aus­zu­set­zen, sag­te Gerhard Pfei­fer, ei­ner der Spre­cher des Bünd­nis­ses.

FO­TO: DAPD

Geg­ner des Bahn­hofs­pro­jekts.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.