Aus­tra­li­sche Sol­da­ten ste­hen vor Ge­richt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

SYD­NEY/TA­CO­MA (afp) We­gen ei­nes Ein­sat­zes in Af­gha­nis­tan, bei dem fünf Kin­der ums Le­ben ka­men, müs­sen sich drei aus­tra­li­sche Sol­da­ten vor ei­nem Mi­li­tär­ge­richt ver­ant­wor­ten. Die Chef­an­klä­ge­rin der aus­tra­li­schen Ar­mee, Lyn McDa­de, teil­te mit, ge­gen die Sol­da­ten wer­de An­kla­ge er­ho­ben. Nach An­ga­ben des aus­tra­li­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums wird min­des­tens ei­nem der drei Sol­da­ten fahr­läs­si­ge Tö­tung vor­ge­wor­fen.

Die Sol­da­ten wa­ren an ei­nem nächt­li­chen Ein­satz in der af­gha­ni­schen Pro­vinz Urus­gan im Fe­bru­ar be­tei­ligt. Die aus­tra­li­sche Ein­heit durch­such­te ein Haus, in dem sie ei­nen Ta­li­ban-An­füh­rer ver­mu­te­te. Laut der Zei­tung „Syd­ney Morning He­rald“ lie­fer­ten sich die et­wa 30 aus­tra­li­schen Sol­da­ten Feu­er­ge­fech­te mit ei­nem Af­gha­nen. Dann hät­ten sie Gra­na­ten ge­wor­fen. Fünf Kin­der wur­den ge­tö­tet, dar­un­ter zwei Ba­bys, au­ßer­dem starb ein mut­maß­li­cher Auf­stän­di­scher. Ins­ge­samt vier Frau­en und Kin­der wur­den ver­letzt. Zwei der Be­schul­dig­ten lie­ßen durch ih­re An­wäl­te mit­tei­len, sie setz­ten sich „ent­schie­den“ ge­gen die Vor­wür­fe zur Wehr.

Un­ter­des­sen ha­ben Na­to-Trup­pen und die af­gha­ni­sche Ar­mee ei­ne neue Of­fen­si­ve ge­gen die auf­stän­di­schen Ta­li­ban rings um de­ren Hoch­burg Kan­da­har im Sü­den des Lan­des ge­star­tet. Der Ein­satz „Dra­gon Stri­ke“ be­gann mit An­grif­fen aus der Luft und am Bo­den, teil­ten die af­gha­ni­sche Re­gie­rung und die Na­to-Schutz­trup­pe Isaf mit.

„Dies ist ein klei­ner Ein­satz“, ant­wor­te­te der Spre­cher des af­gha­ni­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums, Sa­hir Asi­mi, auf die Fra­ge, ob der Ein­satz mit der Groß-Of­fen­si­ve in Mard­schah ver­gleich­bar sei. Dort und in an­de­ren Ta­li­ban-Hoch­bur­gen in der Pro­vinz Hel­mand wa­ren die Ver­bün­de­ten im Fe­bru­ar mas­siv ge­gen Auf­stän­di­sche vor­ge­gan­gen. „Un­ser Fo­kus liegt auf dem Dia­log mit den Men­schen, auf ei­ner ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Re­gie­rungs­füh­rung und der Ent­wick­lung von Pro­jek­ten“, be­ton­te Asi­mi nun zu Be­ginn der neu­en Of­fen­si­ve.

Bei ei­nem Ein­satz in Af­gha­nis­tan star­ben

fünf Kin­der

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.