Bu­s­un­glück – Acht Per­so­nen schwe­ben noch in Le­bens­ge­fahr

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - GESELLSCHAFT -

BERLIN (afp) Ei­nen Tag nach dem schwe­ren Bu­s­un­glück süd­lich von Berlin sind mehr als hun­dert An­ge­hö­ri­ge der Un­fall­op­fer aus Po­len in Bran­den­burg ein­ge­trof­fen. Nach An­ga­ben der Po­li­zei schweb­ten ges­tern noch acht Schwer­ver­letz­te in Le­bens­ge­fahr, 24 wei­te­re Ver­letz­te wur­den in Kran­ken­häu­sern be­han­delt. Die bran­den­bur­gi­sche Lan­des­re­gie­rung rich­te­te ei­ne Ar­beits­grup­pe ein, um die Hilfs­maß­nah­men zu ko­or­di­nie­ren. Bei dem Un­glück war ein mit 49 In­sas­sen be­setz­ter Rei­se­bus aus Po­len am Sonn­tag ge­gen ei­nen Brü­cken­pfei­ler am Au­to­bahn­kreuz Schö­ne­berg ge­prallt, nach­dem ei­ne Au­to­fah­re­rin die Kon­trol­le über ih­ren Wa­gen ver­lo­ren und den Bus ge­rammt hat­te. 13 Men­schen ka­men ums Le­ben. Die Er­mitt­lun­gen zur Un­fall­ur­sa­che lie­fen wei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.