90 Pro­zent al­ler Un­ter­neh­men pla­nen Neu­ein­stel­lun­gen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

BERLIN (rtr) Der Auf­schwung sorgt für im­mer mehr Zu­ver­sicht bei den Per­so­nal­chefs: Fast neun von zehn Un­ter­neh­men in Deutsch­land wol­len in den nächs­ten zwölf Mo­na­ten Mit­ar­bei­ter ein­stel­len, wie aus ei­ner ges­tern ver­öf­fent­lich­ten Ifo-Stu­die für das „Ma­na­gerMa­ga­zin“ her­vor­geht. Dem­nach wer­de al­ler­dings auch die Ten­denz zu­neh­men, neu­en Be­schäf­tig­ten zu­nächst nur ei­nen be­fris­te­ten Ar­beits­ver­trag an­zu­bie­ten. Rund ein Vier­tel der Fir­men, die Neu­ein­stel­lun­gen pla­nen, ge­ben in der Stu­die des Münch­ner In­sti­tuts an, dass da­bei Be­fris­tun­gen ei­ne grö­ße­re Rol­le spie­len wür­den als bis­her. Nur vier Pro­zent woll­ten Zeit­ver­trä­ge zu­rück­fah­ren. Fast zwei Drit­tel wol­len an ih­rer bis­he­ri­gen Stra­te­gie fest­hal­ten. In der Kri­se hat­te sich der deut­sche Ar­beits­markt ver­gleichs­wei­se gut be­haup­tet. Seit dem Auf­schwung sinkt die Zahl der Ar­beits­lo­sen in Rich­tung drei Mil­lio­nen. Auch frü­he­re Um­fra­gen hat­ten er­ge­ben, dass die Fir­men der­zeit vor al­lem auf mehr Zeit­ar­beit set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.