Bun­des­bank hält wei­ter an Gold­schatz fest

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

FRANK­FURT/M. (rtr) Die Deut­sche Bun­des­bank wer­de in den kom­men­den zwölf Mo­na­ten le­dig­lich 6,5 Ton­nen des Edel­me­talls an das Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um ver­kau­fen, sag­te ges­tern ei­ne Bun­des­bank-Spre­che­rin. Die Bun­des­bank, die die deut­schen Gold­re­ser­ven ver­wal­tet, hat­te die glei­che Men­ge be­reits im Gold­ge­schäfts­jahr 2009/2010 ver­äu­ßert. Nach dem Gold­ab­kom­men der No­ten­ban­ken dür­fen die teil­neh­men­den 19 Zen­tral­ban­ken pro Jahr ma­xi­mal 400 Ton­nen Gold ab­ge­ben. Der Gold­schatz der Bun­des­bank ist rund 3400 Ton­nen schwer. Die Bun­des­re­pu­blik ge­hört da­mit zu den Staa­ten mit dem größ­ten Gold­be­sitz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.