Ovt­cha­rovs B-Pro­be wird heu­te ge­öff­net

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

KÖLN (sid) Der deut­sche Na­tio­nal­spie­ler Di­mi­trij Ovt­cha­rov hat dar­auf ge­drängt, heu­te ist es so weit: sei­ne B-Pro­be wird ge­öff­net. Nach­dem bei ei­ner Do­ping­kon­trol­le am 23. Au­gust in der A-Pro­be die ver­bo­te­ne Sub­stanz Clen­bu­te­rol ge­fun­den und er dar­auf­hin vom Deut­schen Tisch­ten­nis Bund sus­pen­diert wor­den war, hat­te der 22-Jäh­ri­ge um­ge­hend sei­ne Un­schuld be­teu­ert. Die Sub­stanz könn­te durch das Es­sen in Chi­na in sein Blut ge­kom­men sein, mut­maßt Ovt­cha­rov, der kurz vor der Kon­trol­le bei den Chi­na Open ak­tiv ge­we­sen war. Der ExSpie­ler von Re­kord­meis­ter Bo­rus­sia Düsseldorf will auch ei­ne Haar­pro­be ver­an­las­sen, um sei­ne Un­schuld zu be­wei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.