Vor­trag zur Kriegs­kind­heit und ih­re Spät­fol­gen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(ms) Zu ei­nem Vor­trag zum The­ma „1945 und kein En­de – Kind­heit im Krieg, ein un­ab­ge­schlos­se­nes The­ma“ von Michael Ermann lädt die Stif­tung Ger­har­tHaupt­mann-Haus ein. Der Vor­trag han­delt von den schreck­li­chen Er­fah­run­gen, die Kin­der und Her­an­wach­sen­de wäh­rend des Zwei­ten Welt­kriegs er­leb­ten. Michael Ermann schil­dert, dass die Kriegs­kind­heit Spät­fol­gen bis ins ho­he Al­ter ha­ben kön­nen. Ort des Vor­tra­ges ist die Stif­tung Ger­hart-Haupt­man­nHaus an der Bis­marck­stra­ße 90. Der Ein­tritt ist frei, bei Rück­fra­gen steht ein An­sprech­part­ner un­ter Te­le­fon 16 99 10 zur Ver­fü­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.