Yo­lan­da Be Cool im 3001

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(su) „We no speak Ame­ri­ca­no“ träl­lert zur­zeit aus so ei­ni­gen Ra­di­os, Mün­dern und Mu­sik­bo­xen Eu­ro­pas. ha­ben mit ih­rem Song den Som­mer-Ohr­wurm 2010 ge­schaf­fen. Nun tre­ten sie erst­mals in Düsseldorf auf. Und zwar im 3001, dem Club im Düs­sel­dor­fer Me­di­en­ha­fen. Nam­haf­te na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le DJ-Grö­ßen wa­ren dort schon zu Be­such. Hin­ter Yo­lan­da Be Cool ver­steckt sich das Duo und

Die Aus­tra­li­er ver­öf­fent­lich­ten 2010 ge­mein­sam mit ih­rem Pro­du­zen­ten

den in­ter­na­tio­na­len Hit „We no speak Ame­ri­ca­no“. Die­ser ba­siert auf ei­nem Lied von 1956, „Tu Vuò Fà L’Ame­ri­ca­no“ von Re­na­to Ca­ro­so­ne. So­phia Lo­ren sang es da­mals im Film­klas­si­ker „Es be­gann in Nea­pel“. Die mo­der­ne Ver­si­on er­ober­te die­sen Som­mer in vie­len eu­ro­päi­schen Län­dern die Hit­lis­ten. Ne­ben Ös­ter­reich, der Schweiz, Dä­ne- mark, Schwe­den und Hol­land si­cher­te sich Yo­lan­da be Cool auch in Deutsch­land die Chart­spit­ze. Das Duo tourt gra­de durch Eu­ro­pa und ver­brei­tet sei­ne Beats auf den Tanz­flä­chen der Ur­laubs-und Par­ty­or­te. Am Frei­tag, 8. Ok­to­ber, sind

der Haupt-Act des Abends im 3001. Ab 23 Uhr wird das Pu­bli­kum mit groo­vi­gen Beats zum Tan­zen ge­bracht. Der Ein­tritt an der Abend­kas­se kos­tet zwölf Eu­ro.

FO­TO: PRI­VAT

Yo­lan­da Be Cool ha­ben den Som­merOhr­wurm 2010 ge­schaf­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.