Gro­ßer Treff der Ma­jes­tä­ten

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(wber) So vie­le Her­ren im Zy­lin­der sieht man sel­ten zu­sam­men – und kaum so vie­le Schüt­zen­ma­jes­tä­ten. Gleich sechs Gre­na­dier­ge­sell­schaf­ten in­ner­halb des St. Se­bas­tia­nus Schüt­zen­ver­eins von 1316 fei­er­ten ge­mein­sam im Rad­schlä­ger­saal der Rhein­ter­ras­se ih­ren Krö­nungs­ball. Al­le Mit­glie­der tra­gen zu solch fest­li­chen An­läs­sen den schwar­zen stei­fen Hut. Schüt­zen­vor­stand

der selbst zu den Gre­na­die­ren ge­hört: „Ge­mein­sam sind wir auch hier stark. Wür­de je­de Kom­pa­nie ih­ren ei­ge­nen Krö­nungs­ball fei­ern, kä­men ja kaum mehr als 100 Gäs­te zu­sam­men.“ Ei­nen der neu­en Kö­ni­ge ha­ben vie­le Düs­sel­dor­fer auch schon in ei­ner an­de­ren Rol­le er­lebt: von den 3. Gre­na­die­ren ist je­ner Mann, der ei­ne Wo­che vor der gro­ßen Kir­mes die „Gol­de­ne Mösch“ aus dem Rat­haus holt und durch die Stadt trägt. Un­ter den Klän­gen des Tam­bour­korps De­ren­dorf und des Bun­des­schüt­zen­mu­sik­korps Kleinenbroich mar­schier­ten die neu­en Ma­jes­tä­ten und ih­re Vor­gän­ger in den Saal. Dann hieß es Ket­ten ab­le­gen und dem Nach­fol­ger um­le­gen. Ei­ne klei­ne Eh­rung wur­de nach­ge­holt: Pro­tek­tor des Balls, er­hielt die Gol­de­ne Eh­ren­na­del. Ei­gent­lich soll­te er schon im letz­ten Jahr aus­ge­zeich­net wer­den. Doch da lag er in der Kli­nik. In ei­nem klei­nen Show­pro­gramm trat Clown Ra­lu­ti auf, der gleich 20 Gäs­te zur Mit­ar­beit auf die Büh­ne hol­te. Für die mu­si­ka­li­sche Un­ter­hal­tung sorg­te die Band „Hap­py Com­pa­ny“. Un­ter den vie­le Gäs­ten:

Schüt­zen­kö­nig auf der gro­ßen Kir­mes, mit sei­ner Frau Er ge­hört zu den 10. Gre­na­die­ren. Schüt­zen­chef Oberst

und Eh­ren­chef mit ih­ren Frau­en fei­er­ten eben­falls mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.