BV 04-A-Ju­gend kommt ins Rol­len

Nach ei­ner Stei­ge­rung im zwei­ten Durch­gang ge­winnt die Mann­schaft von Trai­ner Tom­my Rich­ter noch deut­lich mit 5:2 ge­gen den SC Un­ter­bach und re­ha­bi­li­tiert sich für die Auf­takt-Nie­der­la­ge in die Sai­son aus der ver­gan­ge­nen Wo­che.

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEIL-NACHRICHTEN - VON ALEX WEST­HOFF

DE­REN­DORF In der Halb­zeit­pau­se kam es zu ei­ner „di­rek­ten An­spra­che“, wie Tom­my Rich­ter sagt. Soll hei­ßen: Der Trai­ner der A-Ju­nio­ren des BV 04 hat sei­ne Spie­ler in ei­ner der Leis­tung an­ge­mes­se­nen Grund­laut­stär­ke auf ih­re Ver­säum­nis­se auf dem Ra­sen auf­merk­sam ge­macht. Mit Er­folg. Dank ei­ner deut­li­chen Leis­tungs­stei­ge­rung hat der BV-04-Nach­wuchs ei­nen Fehl­start in der Leis­tungs­klas­se ver­hin­dert und den SC Un­ter­bach 5:2 be- siegt. Nach der 1:3-Auf­takt­nie­der­la­ge bei Hil­den-Nord ste­hen die De­ren­dor­fer nach dem am En­de un­ge­fähr­de­ten Heim­sieg im Mit­tel­feld der Ta­bel­le. Bis Mai soll es un­be­dingt noch ein paar Plät­ze hin­auf ge­hen. „Wir wol­len oben mit­spie­len. Die Di­rekt-Qua­li­fi­ka­ti­on für die Leis­tungs­klas­se im nächs­ten Jahr soll­te drin sein“, sagt Rich­ter, der in sein 17. Jahr als Fuß­ball­trai­ner geht. Da­für muss der BV 04, der als sou­ve­rä­ner Kreis­li­ga­meis­ter auf­ge­stie­gen ist, un­ter die ers­ten Fünf kom­men.

Der aus Wup­per­tal stam­men­de Trai­ner ist sich si­cher, dass die Mann­schaft in den kom­men­den Wo­chen „ins Rol­len kommt“. Die Ab­stim­mung und die Lauf­we­ge auf dem Platz stimm­ten Rich­ter bis­lang noch nicht zu­frie­den. Der Coach baut aber dar­auf, dass es durch die Meis­ter­schafts­spie­le ste­tig zu Ver­bes­se­run­gen kom­men wird.

Denn so wie in der ers­ten Halb­zeit ge­gen Un­ter­bach will Rich­ter sei­ne Mann­schaft nicht mehr oft er­le­ben. „Da gibt es nichts schön­zu­re­den“, sagt Rich­ter. „Das war Kreis­li­gani­veau von bei­den Mann­schaf­ten. Das war ge­mes­sen an un­se­ren An­sprü­chen viel zu we­nig.“ Vor al­lem die ho­he Fehl­pass­quo­te und die ge­rin­ge Struk­tur im BVSpiel stie­ßen ihm übel auf. Die Gast­ge­ber gin­gen zwar Sebastian Rog­ge in Füh­rung, doch das Tor ver­lieh dem BV 04 kaum Si­cher­heit. Vor der Pau­se ka­men die Un­ter­ba­cher per Elf­me­ter zum Aus­gleich. Nach Rich­ters Ka­bi­nen­an­spra­che än­der­te sich ei­ni­ges. Die ….. (Stadt­teil).. ka­men an­griffs­lus­tig und mit dem nö­ti­gen Biss zu­rück auf das Feld und be­lohn­ten sich auch zü­gig für das gro­ße En­ga­ge­ment. Ro­bin Bo­the er­ziel­te kurz nach Wie­der­be­ginn das 2:1, Mar­cel Schwarz und Si­mon Hörs­ter leg­ten zwei wei­te­re To­re nach. „Die Mann­schaft hat die Schlag­zahl er­höht und die An­grif­fe mit Nach­druck zu En­de ge­spielt“, lob­te Rich­ter. „Mit der zwei­ten Halb­zeit bin ich ein­ver­stan­den.“ Auch wenn nach dem 5:1 durch Phil­ipp Bark spür­bar die Luft raus war und die Un­ter­ba­cher zu ih­rem zwei­ten Tref­fer ka­men. Rich­ter freu­te sich dar­über, dass sei­ne Mann­schaft die Fä­hig­keit aus der Vor­sai­son, „den Schal­ter um­zu­le­gen zum rich­ti­gen Zeit­punkt“ be­wahrt hat. Den­noch be­dür­fe es ge­gen Top­teams wie Un­ter­rath, Tu­ru oder den VfB Hil­den ei­ner kla­ren Leis­tungs­stei­ge­rung.

RP-FO­TOS: FALK JANNING

De­ren­dorfs Phil­ipp Bark läuft sei­nem Kon­tra­hen­ten aus Un­ter­bach da­von.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.