Län­der ge­gen Erb­schaft­steu­er-Re­form

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - VORDERSEITE - VON ANTJE HÖNING

Der Bun­des­rat will den Bun­des­tag stop­pen. Kri­tik an Pri­vi­le­gi­en für Fir­mener­ben.

BER­LIN Der nach lan­gem Hin und Her vom Bun­des­tag ver­ab­schie­de­ten Erb­schaft­steu­er-Re­form droht das Aus: Zehn von 16 Län­der­fi­nanz­mi­nis­tern for­der­ten ges­tern, dass der Bun­des­rat in der nächs­ten Wo­che dem Ge­setz­ent­wurf nicht zu­stimmt und statt­des­sen den Ver­mitt­lungs­aus­schuss an­ruft.

Die ge­plan­te Re­form legt die Hür­den für Fir­mener­ben hö­her: Zwar sol­len sie auch künf­tig von der Erb­schaft­steu­er ver­schont wer­den kön­nen, wenn sie Be­trieb und Ar­beits­plät­ze er­hal­ten. Je­doch soll bei Erb­schaf­ten ab 26 Mil­lio­nen Eu­ro ge­prüft wer­den, ob der Er­be nicht mit sei­nem Pri­vat­ver­mö­gen für die Steu­er auf­kom­men kann.

Vor­rei­ter der SPD-Mi­nis­ter, die den Ent­wurf der schwarz-ro­ten Bun­des­re­gie­rung ab­leh­nen, ist NRW-Fi­nanz­mi­nis­ter Nor­bert Wal­ter-Bor­jans. „Wir ha­ben ein kla­res Si­gnal des Ver­fas­sungs­ge­richts, das

Tho­mas Schä­fer (CDU) die Pri­vi­le­gie­rung von Un­ter­neh­menser­ben ge­gen­über an­de­ren Er­ben für zu hoch hält. Und wir ha­ben ei­nen Ge­set­zes­ent­wurf, der die­se Pri­vi­le­gie­rung noch ver­stärkt“, sag­te Wal­ter-Bor­jans. Die Las­ten­ver­tei­lung müs­se ge­rech­ter wer­den.

Hes­sens Fi­nanz­mi­nis­ter Tho­mas Schä­fer (CDU) warn­te da­ge­gen vor den Fol­gen ei­ner Ver­schie­bung: Die dar­aus ent­ste­hen­de recht­li­che Un­si­cher­heit sei ris­kant für Be­trie­be und Tau­sen­de Ar­beits­plät­ze, vor al­lem falls Ei­gen­tü­mer jetzt ster­ben. „Es ist auch be­acht­lich, wie die SPD­ge­führ­ten Län­der ih­rem Par­tei­chef Sig­mar Ga­b­ri­el in den Rü­cken fal­len, der dem Kom­pro­miss ja zu­ge­stimmt hat“, so Schä­fer wei­ter.

Nun droht ei­ne mo­na­te­lan­ge Hän­ge­par­tie. Ei­gent­lich hat­te das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ver­langt, dass die Re­form bis En­de Ju­ni kommt. Nun könn­te es die Po­li­tik per Voll­stre­ckungs­an­trag zwin­gen, die Re­form auf den Weg zu brin­gen – oder die den Län­dern zu­ste­hen­de Steu­er ganz zu strei­chen.

„Die SPD-Län­der fal­len

SPD-Chef Sig­mar Ga­b­ri­el in den Rü­cken“

Hes­sens Fi­nanz­mi­nis­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.