Pe­ter Vo­gel ist neu­er Trai­ner beim CfR Links

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT -

Do­mi­ni­que Sch­ei­mann sein Amt nie­der­le­gen, oh­ne ein Trai­ning der Fuß­bal­le­rin­nen ge­lei­tet zu ha­ben.

(mjo) Als die lang­jäh­ri­ge Trai­ne­rin der Da­men-Fuß­ball­mann­schaft des CfR Links Me­la­nie Stran­gu­lis ih­ren Ab­schied von die­sem Amt zum Sai­son­en­de be­kannt gab, glaub­ten die Links­rhei­ni­schen in Do­mi­ni­que Sch­ei­mann ei­nen ge­eig­ne­ten nach­fol­ger ge­fun­den zu ha­ben. Doch die Ver­pflich­tung des In­ha­bers der BLi­zenz mit Er­fah­run­gen bei Teu­to­nia Schal­ke und SV Lan­gend­re­er stand un­ter kei­nem gu­ten Stern. Noch oh­ne über­haupt ei­ne Trai­nings­ein­heit ge­lei­tet zu ha­ben, muss­te Sch­ei­mann sein Amt aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den wie­der zu­rück­ge­ben. Da war es fast ei­ne Fü­gung des Schick­sals, dass mit dem 63-jäh­ri­gen Pe­ter Vo­gel ein er­fah­re­ner Übungs­lei­ter zur Ver­fü­gung stand.

Vo­gel hat­te näm­lich kurz zu­vor ähn­lich wie Sch­ei­mann beim Nie­der­rhein­li­gis­ten Links ei­ne be­reits zu­ge­sag­te Auf­ga­be wie­der zu­rück­ge­ge­ben. Vo­gel soll­te bei den Spie­lern des Meis­ters der Kreis­li­ga A Tu­sa 06 das sport­li­che Sa­gen über- neh­men. Als sich aber der Weg­gang vie­ler Fle­her Spie­ler an­kün­dig­te, trat auch er zu­rück. Der Kon­takt zu Vo­gel, der zu­letzt beim Lan­des­li­gis­ten DSC 99 an der Sei­ten­li­nie ar­bei­te­te, kam über den Va­ter von ExTrai­ne­rin Stran­gu­lis, selbst ein be­kann­ter Na­me beim De­ren­dor­fer Klub, zu­stan­de.

„In den ge­führ­ten gu­ten Ge­sprä­chen wur­de schnell klar, dass un­se­re Phi­lo­so­phie vom Fuß­ball gro­ße Schnitt­men­gen auf­weist“, be­rich­tet Stran­gu­lis, die zwei­te Vor­sit- zen­de des Ver­eins von der Pa­ri­ser Stra­ße ist. Dass Vo­gel, der In­ha­ber der A-Lizenz ist, zum ers­ten Mal bei ei­nem Frau­en-Fuß­ball­klub die sport­li­che Ver­ant­wor­tung über­nimmt, sieht Stran­gu­lis eher als Vor­teil an.

„Er kann völ­lig un­be­fan­gen an die Ar­beit ge­hen und so po­si­tiv wirk­sam sein“, sagt die ehe­ma­li­ge Spie­le­rin des FCR Duis­burg. Trai­nings­be­ginn, zu dem al­le in­ter­es­sier­te Spie­le­rin­nen ein­ge­la­den sind, ist am Sonn­tag, 10.Ju­li.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.