Fortu­na holt Özkan Yil­di­rim von Wer­der Bre­men

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT -

(RP) Fortu­na ver­pflich­tet ei­nen wei­te­ren An­grei­fer: Özkan Yil­di­rim vom SV Wer­der Bre­men un­ter­schrieb beim Fuß­ball-Zweit­li­gis­ten ei­nen Ver­trag bis zum 30. Ju­ni 2018. Am Frei­tag wird der 23-Jäh­ri­ge im Are­na-Sport­park sei­ne ers­te Trai­nings­ein­heit mit sei­ner neu­en Mann­schaft ab­sol­vie­ren. Der 1,73 Me­ter gro­ße of­fensive Mit­tel­feld­spie­ler wech­sel­te 2003 im Al­ter von zehn Jah­ren zum SV Wer­der und durch­lief dort sämt­li­che Ju­gend­mann­schaf­ten. Er be­stritt 28 Par­ti­en (vier To­re) für deut­sche Ju­gend-Na­tio­nal­mann­schaf­ten und 20 Par­ti­en in der Bun­des­li­ga.

Nach ei­ner Knie­ver­let­zung zu Be­ginn der ver­gan­ge­nen Sai­son kam er erst in der Schluss­pha­se der Spiel­zeit wie­der in Tritt: Mit zwei Tref­fern in fünf Be­geg­nun­gen hat­te er da­bei gro­ßen An­teil am Klas­sen­er­halt von Bre­mens Zweit­ver­tre­tung in der 3. Li­ga. Auch im ent­schei­den­den Bun­des­li­ga-Spiel ge­gen Ein­tracht Frankfurt leis­te­te Yil­di­rim sei­nen Bei­trag: Er wur­de 13 Mi­nu­ten vor dem En­de ein­ge­wech­selt und stand auf dem Platz, als kurz vor Schluss der Tref­fer zum ret­ten­den 1:0 für die Bre­mer fiel.

Fortu­na-Coach Fried­helm Fun­kel be­schreibt sei­nen neu­en Spie­ler als „ta­len­tiert und tech­nisch sehr be­gabt“und glaubt, dass er dem Of­fen­siv­spiel gut tun wer­de. „Er kann das An­griffs­spiel be­le­ben, in­dem er sei­ne Mit­spie­ler her­vor­ra­gend in Szene setzt.“Özkan Yil­di­rim sag­te zu sei­nem Wechs­le nach 13 Jah­ren beim SV Wer­der: „Ich bin froh, dass die Fortu­na mei­ne neue Hei­mat ist. Ich ha­be jetzt schon gro­ße Lust, hier im Sta­di­on vor un­se­ren tol­len Fans zum ers­ten Mal zu spie­len. Dem­ent­spre­chend ge­he ich mit ei­nem sehr gu­ten Ge­fühl an die neue Auf­ga­be.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.