13 Jah­re Brü­cken­lauf in Him­mel­geist

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT -

Das Teil­neh­mer­feld steht be­reits, Nach­mel­dun­gen sind nicht mehr mög­lich.

(RP) Schon seit Mo­na­ten ist der mor­gi­ge 13. Him­mel­geis­ter Brü­cken­lauf – der Start­schuss fällt um acht Uhr – aus­ge­bucht, das Teil­neh­mer­li­mit ist längst er­reicht. Da­her sind auch am Ver­an­stal­tungs­tag lei­der kei­ne Nach­mel­dun­gen mehr mög­lich. Auf 21,1 Ki­lo­me­tern er­war­tet die Läu­fer ein fla­cher, asphal­tier­ter Rund­kurs über die Fle­her Brü­cke, den Neus­ser Yacht­ha­fen und die Süd­brü­cke ent­lang des Rhei­nes mit Start und Ziel in Him­mel­geist. Ver­an­stal­ter sind das Team Him­mel­geis­ter Brü­cken­lauf (THB) und die Lauf­sport­ab­tei­lung von Fortu­na Düs­sel­dorf. Ne­ben der Her­aus­for­de­rung für sport­lich am­bi­tio­nier­te Läu­fer soll hier auch der Spaß am Lau­fen mit Gleich­ge­sinn­ten im Mit­tel­punkt ste­hen.

Als To­pläu­fer wer­den in die­sem Jahr un­ter an­de­rem Vor­jah­res­sie­ger And­re Poll­mä­cher, Vor­jah­res­zwei­ter Nik­ki Johns­to­ne und To­ni Rie­di­ger (ART Düs­sel­dorf, Mit­glied im Stock­heim Team Rio) bei den Her­ren an den Start ge­hen. Im Da­men­feld sind Dio­ni Gor­la und Sven­ja Ojs­ter­sek (bei­de ART) da­bei.

Or­ga­ni­siert wird die Ver­an­stal­tung eh­ren­amt­lich von ei­nem klei­nen Kern­team aus zwei ak­ti­ven Sport­lern von Fortu­na Düs­sel­dorf, und Mar­ti­na Rath­scheck, Wil­li Stof­fels, Hol­ger Hahn, Ge­org Jait­ner, Jo­chen Ja­co­by, Co­ra Bö­ßer, Ste­fan, An­ja so­wie Ro­bert Kux aus dem THB-Team.

„Um das qua­li­ta­ti­ve Ni­veau – auch des­halb ist die Ver­an­stal­tung si­cher­lich et­was Be­son­de­res – zu hal­ten, muss die Zahl der Teil­neh­mer li­mi­tiert wer­den. Auch be­dingt durch Auf­la­gen der Ge­neh­mi­gungs­be­hör­den müs­sen wir als Ver­an­stal­ter hier Gren­zen set­zen. Für uns ha­ben Si­cher­heit und Ge­sund­heit der Teil­neh­mer und Zu­schau­er al­ler­höchs­te Prio­ri­tät“, er­klä­ren die Or- ga­ni­sa­to­ren. Die Teil­neh­mer­zahl muss­te auch zum Schutz der An­woh­ner be­grenzt wer­den. Be­dingt durch die not­wen­di­gen Ab­sper­run­gen kann es für An­woh­ner in der Zeit zwi­schen acht und elf Uhr zu Be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Auf­grund der be­grenz­ten An­zahl von Park­plät­zen emp­feh­len die Ver­an­stal­ter Fahr­ge­mein­schaf­ten hinst­lich der An­rei­se­mög­lich­kei­ten und ma­chen den Vor­schlag, auf den öf­fent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr um­zu­stei­gen.

Der Him­mel­geis­ter Brü­cken­lauf ist in­des die ein­zi­ge Ver­an­stal­tung, die über Düs­sel­dor­fer und Neus­ser Stadt­ge­biet führt. Erst­ma­lig ist ge­plant, dass so­wohl Teams der Neus­ser und der Düs­sel­dor­fer Stadt­ver­wal­tung an­tre­ten.

Im Jahr 2004 war der Brü­cken­lauf im Rah­men der 1100-Jahr­fei­er von Him­mel­geist ins Le­ben ge­ru­fen wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.