Nur noch 5,9 Pro­zent Ar­beits­lo­se

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

In NRW sind 75.000 Flücht­lin­ge auf der Su­che nach ei­nem Job.

DÜS­SEL­DORF (ma­xi) Die gu­te La­ge am Ar­beits­markt hat sich auch im Ju­ni fort­ge­setzt. Bun­des­weit lag die Ar­beits­lo­sen­quo­te der Bun­des­agen­tur für Ar­beit (BA) zu­fol­ge mit 2,61 Mil­lio­nen Men­schen bei nur noch 5,9 Pro­zent. NRW kam mit 718.000 ge­mel­de­ten Job­su­chen­den auf ei­ne Quo­te von 7,6 Pro­zent.

In den Fo­kus des In­ter­es­ses rückt in­zwi­schen ei­ne an­de­re Grö­ße: die Un­ter­be­schäf­ti­gung. An­ders als bei der Ar­beits­lo­sen­quo­te wer­den bei ihr auch die­je­ni­gen Men­schen ge­fasst, die sich in ei­ner ent­las­ten­den ar­beits­markt­po­li­ti­schen Maß­nah­me be­fin­den – al­so auch Flücht­lin­ge, die nach An­er­ken­nung ih­res Sta­tus’ zu­neh­mend in der Sta­tis­tik auf­tau­chen. Bun­des­weit lag die Un­ter­be­schäf­ti­gung im Ju­ni bei 3,53 Mil­lio­nen, was im­mer noch 26.000 we- ni­ger als vor ei­nem Jahr war. In NRW stieg die Un­ter­be­schäf­ti­gung da­ge­gen um gut 3000 auf 942.000.

Die Re­gio­nal­di­rek­ti­on in NRW ver­öf­fent­lich­te erst­mals de­tail­lier­te Ar­beits­markt­da­ten zu den Flücht­lin­gen. Dem­nach wa­ren im Ju­ni 37.000 Flücht­lin­ge ar­beits­los ge­mel­det – sie ma­chen da­mit fünf Pro­zent al­ler in NRW ge­mel­de­ten Ar­beits­lo­sen aus. Hin­zu kom­men noch ein­mal rund 38.000 Flücht­lin­ge in ei­ner Be­treu­ungs­maß­nah­me der BA.

„Den­noch ist auch in die­sem Mo­nat die Ar­beits­lo­sig­keit ins­ge­samt wei­ter zu­rück­ge­gan­gen, so­gar auf den nied­rigs­ten Ju­ni-Stand seit 23 Jah­ren“, sag­te Chris­tia­ne Schö­ne­feld, Che­fin der Re­gio­nal­di­rek­ti­on. „Das ist ein sehr gu­tes Er­geb­nis und spricht für die sta­bi­le kon­junk­tu­rel­le La­ge des Ar­beits­mark­tes in NRW.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.