Spar­kas­sen-Chef will hö­he­re Prei­se für Kon­ten

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

FRANKFURT (dpa) Spar­kas­sen-Prä­si­dent Ge­org Fah­ren­schon hat an­ge­sichts der im Zin­s­tief weg­bre­chen­den Er­trä­ge er­neut ein En­de der „Kos­ten­los-Kul­tur“für Gi­ro­kon­ten ge­for­dert. Die Bran­che ha­be die Ver­ant­wor­tung, für ei­ne an­ge­mes­se­ne Ho­no­rie­rung ein­zu­tre­ten. „Wer meint, auf Dau­er Leis­tun­gen kos­ten­los an­bie­ten zu kön­nen, hat ent­we­der kei­ne gu­ten Leis­tun­gen oder ei­nen drit­ten Fi­nan­zier – oder er kann nicht rech­nen.“Als Fol­ge der Nied­rig­zin­sen müss­ten die Spar­kas­sen ih­re Prei­se er­hö­hen und auch Fi­lia­len schlie­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.