Ver­fol­gungs­jagd en­det an Baum in Düs­sel­tal

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST - TEXT: ISF/ BILD: SCHÜLLER

In der Nacht zu ges­tern hat sich ein 30-Jäh­ri­ger ei­ner Ver­kehrs­kon­trol­le ent­zie­hen wol­len und flüch­te­te von der Alt­stadt über Pem­pel­fort bis nach Düs­sel­tal. Zi­vilPo­li­zis­ten nah­men die Ver­fol­gung auf. Schließ­lich ver­lor der Ra­ser die Kon­trol­le über sein Au­to und fuhr an der Lin­de­mann­stra­ße ge­gen ei­nen Baum. Die drei In­sas­sen wur­den zum Teil schwer ver­letzt. Ei­ner muss­te von der Feu­er­wehr aus dem Au­to be­freit wer­den.

Der Un­fall hat­te sich er­eig­net, nach­dem die Po­li­zei ver­sucht hat­te, das Au­to am Brehm­platz zu stop­pen. Dar­auf­hin gab der Duis­bur­ger er­neut Gas, kam von der Fahr­bahn ab und prall­te zu­nächst ge­gen ei­nen Zaun, be­vor das Au­to an ei­nem Baum zum Ste­hen kam.

Grund für die Flucht könn­ten laut Po­li­zei mög­li­cher­wei­se Al­ko­hol oder Dro­gen sein. Der 30-jäh­ri­ge Duis­bur­ger wei­ger­te sich, ei­nen Al­ko­hol­test zu ma­chen. Ihm wur­den zwei Blut­pro­ben ent­nom­men. Die Po­li­zei stell­te den Füh­rer­schein des Man­nes si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.