El­tern­frei­er Tag für klei­ne Aben­teu­rer

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE - VON HEI­DE-INES WILLNER

Der Aben­teu­er­spiel­platz am Brüg­ge­ner Weg bie­tet je­de Wo­che ei­nen Tag oh­ne El­tern an. Ein Mal im Mo­nat frei­tags kön­nen die Kin­der an Son­der­ak­tio­nen teil­neh­men und auch auf dem Platz über­nach­ten.

NIEDERKASSEL Glück muss man ha­ben: Denn das Som­mer­fest des Aben­teu­er­spiel­plat­zes (ASP), das im­mer an ei­nen Trö­del­markt ge­kop­pelt ist, fiel auf den ein­zi­gen Son­nen­tag nach er­gie­bi­ger Re­gen­pha­se. „Es war dann auch ein tol­ler Er­folg“, sagt Chris­ti­na Ja­cob, Spre­che­rin des ASP-Ver­eins. Wie viel Geld durch den Ver­kauf von Es­sen, Trin­ken und den Stand­ge­büh­ren zu­sam­men­ge­kom­men ist, steht noch nicht fest. Aber an­ge­sichts des Be­su­cher­an­drangs und der vie­len Trö­del­stän­de kann der Ver­ein auf ei­ne stol­ze Sum­me hof­fen. „Da­mit fi­nan­zie­ren wir Son­der­ak­tio­nen“, freut sich die Spre­che­rin. Zum Bei­spiel, ei­ne wei­te­re Wand des Spiel­hau­ses durch Ma­le­rei in ei­nen „Zau­ber­wald“zu ver­wan­deln. 40 Kin­der hat­ten ihn sich in ei­nem Graf­fi­tiWork­shop aus­ge­dacht und mit viel Fan­ta­sie auf die ro­hen Holz­bret­ter ge­malt. Über­legt wird, ei­nen zwei­ten Work­shop in den Som­mer­fe­ri­en an­zu­bie­ten, um das Spiel­haus auch seit­lich zu ver­schö­nern.

Zu den neu­en An­ge­bo­ten des ASP zählt der „el­tern­freie Tag“, der jetzt nicht nur ein­mal im Mo­nat frei­tags, son­dern ab so­fort auch je­de Wo­che mon­tags im Pro­gramm ist. Den Er­wach­se­nen wird gleich durch die tief­ge­häng­te Lat­te über dem Ein­gang si­gna­li­siert, dass sie an die­sem Tag nicht will­kom­men sind. Und wenn sie doch ein­mal ge­bückt das Hin­der­nis über­win­den, wer­den sie von den Kin­dern arg­wöh­nisch be­lau­ert und vom Be­treu­er-Team kon­se­quent auf­ge­for­dert, den Platz zu ver­las­sen. Kei­ne Chan­ce mehr für die Müt­ter, die gern ih­ren Kaf­fee­klatsch auf den ASP ver­le­gen. Chris­ti­na Ja­cob: „Ei­ne gu­te Me­tho­de, un­se­re Kern­ziel­grup­pe, die Kin­der im Al­ter von sie­ben bis 14 Jah­ren, an­zu­spre­chen, was dann auch Ziel des päd­ago­gi­schen Kon­zepts ist.“Und über­haupt emp­fän­den es die Kin­der, die das An­ge­bot nutz­ten, als Pri­vi­leg, mal „el­tern­los“ak­tiv zu sein.

At­trak­tiv ist auch, frei­tags et­was ganz Be­son­de­res zu er­le­ben. Zum Bei­spiel bei der Ak­ti­on „Du – und die Kunst der Ur­völ­ker“mit­zu­ma­chen, Far­be und Ton­fi­gu­ren her­zu­stel­len oder Mas­ken zu bas­teln. Eben­falls frei­tags, aber nur ein­mal im Mo­nat, gibt es ne­ben dem el­tern­frei­en Tag Son­der­ak­tio­nen. Be­liebt ist das „Ma­trat­zen­la­ger“, das die Kin­der ein­lädt, auf dem ASP in der Ob­hut der Be­treu­er zu über­nach­ten. „Ent­we­der in den selbst­ge­bau­ten Bu­den oder im Be­treu­er­haus“, so die Spre­che­rin. „Ein Kind hat­te es sich so­gar mit sei­nem Schlaf­sack in der ,Nest­schau­kel’ ge­müt­lich ge­macht.“

Ver­än­dert hat sich auch das aben­teu­er­li­che Ge­län­de selbst. Im hin­te­ren Klein­kin­der­be­reich steht ein na­gel­neu­es Holz­schiff. Es ist mit sei- nen Bul­l­au­gen ei­nem rich­ti­gen Schiff eher nach­emp­fun­den als sein Vor­gän­ger, der im Ein­gangs­be­reich die Szene be­herrscht hat­te, und für die Kin­der ein El­do­ra­do zum Klet­tern und Ver­ste­cken ge­we­sen war. „Es war morsch, wir muss­ten es ab­bau­en“, sagt die Spre­che­rin. Ein Vor­teil sei, dass der Platz an Frei­flä­chen ge­won­nen ha­be.

Ge­won­nen hat auch der Tier­be­reich mit sei­nem Stall­ge­bäu­de, der nun nicht mehr von ei­nem Schiff ver­deckt ist. Al­ler­meist Mäd­chen küm­mern sich um die Tie­re. „Die­ses An­ge­bot ist sehr be­liebt, wir ha­ben ei­ne lan­ge War­te­lis­te“, sagt Chris­ti­na Ja­cob. Der ASP be­mü­he sich, al­le Wün­sche zu er­fül­len. „Wer­den sie ge­stellt, be­die­nen wir sie auch.“

RP-FO­TO: ANDRE­AS ENDERMANN

Vi­cky und Sven­ja (im Hin­ter­grund v.l.) pfle­gen mit jün­ge­ren Mäd­chen nicht nur die Tie­re, sie säu­bern auch den gro­ßen Tier­stall.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.