Geld­au­to­mat in Su­per­markt auf­ge­sprengt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

BÖNEN (dpa) Un­be­kann­te ha­ben in der Nacht zu Frei­tag in Bönen im Kreis Un­na den Geld­au­to­ma­ten in ei­nem Le­bens­mit­tel­ge­schäft auf­ge­sprengt. Sie konn­ten mit ei­nem Teil des Gel­des flie­hen, wie die Po­li­zei mit­teil­te. Die Tä­ter hat­ten sich dem­nach Zu­tritt in den Vor­raum des La­dens ver­schafft und Gas in den dort ste­hen­den Au­to­ma­ten ge­lei­tet. Die Ex­plo­si­on rich­te­te ei­nen Scha­den von et­wa 50.000 Eu­ro an. Der Vor­raum wur­de ver­wüs­tet und der Tep­pich­bo­den in Brand ge­setzt. In NRW at­ta­ckie­ren Ban­den und Ein­zel­tä­ter schon seit län­ge­rer Zeit Geld­au­to­ma­ten: 2015 wur­den 66 Au­to­ma­ten ge­sprengt oder be­schä­digt, in die­sem Jahr wa­ren es be­reits rund 70 Fäl­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.