Ver­ur­teil­te Ho­mo­se­xu­el­le wer­den re­ha­bi­li­tiert

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

BER­LIN (epd) Die Re­ha­bi­li­tie­rung von Män­nern, die in der Nach­kriegs­zeit we­gen ih­rer Ho­mo­se­xua­li­tät ver­ur­teilt wur­den, rückt nä­her. Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) hat Eck­punk­te für ein Ge­setz vor­ge­legt, das Straf­ur­tei­le pau­schal auf­he­ben soll. Es sieht zu­dem ei­ne – auch in­di­vi­du­el­le – Ent­schä­di­gung von Op­fern vor. Da­mit geht Maas so­gar über bis­he­ri­ge For­de­run­gen hin­aus. Ho­mo­se­xu­el­le Kon­tak­te zwi­schen Män­nern wa­ren auch in der Bun­des­re­pu­blik noch lan­ge straf­bar. Das Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um kommt im Eck­punk­te­pa­pier zu dem Schluss: „Die Kri­mi­na­li­sie­rung und Straf­ver­fol­gung Ho­mo­se­xu­el­ler sind men­schen­rechts­wid­rig.“Auf­ge­ho­ben wer­den sol­len Ur­tei­le in Fäl­len von ein­ver­nehm­li­chem Sex zwi­schen Er­wach­se­nen so­wie zwi­schen Er­wach­se­nen und Ju­gend­li­chen, der da­mals bei he­te­ro­se­xu­el­len Paa­ren auch nicht straf­bar war. Kei­ne Re­ha­bi­li­tie­rung soll es für se­xu­el­le Hand­lun­gen mit un­ter 16Jäh­ri­gen ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.