Fe­ra­ti wech­selt auf Leih­ba­sis zur Fortu­na

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT -

(RP) Soll­te al­les so lau­fen, wie es sich Aria­nit Fe­ra­ti vor­stellt, wä­re er vom 11. bis 24. Ju­li bei der Fuß­ball-U19Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Deutsch­land un­ter­wegs. Und da­für spricht mo­men­tan ei­ne gan­ze Men­ge. Zwar ist bis­lang le­dig­lich der vor­läu­fi­ge Ka­der be­kannt. Dass Fe­ra­ti aber die letz­te Streich­run­de – das Team wird von 24 auf 19 Spie­ler aus­ge­dünnt – über­steht, ist sehr wahr­schein­lich. Sei­nem neu­en Ver­ein wür­de er dann aber ei­ne gan­ze Wei­le feh­len. Wie Fortu­na ges­tern ver­kün­de­te, wech­selt der 18-Jäh­ri­ge auf Leih­ba­sis vom Ham­bur­ger SV zum Zweit­li­gis­ten. Die Han­sea­ten hat­ten Fe­ra­ti selbst erst in die­ser Trans­fer­pe­ri­ode vom VfB Stutt­gart ver­pflich­tet.

„Ich freue mich sehr auf die Auf­ga­be bei ei­nem der­art gro­ßen Klub wie der Fortu­na“, sagt der Jungspund. „Ich möch­te mich bei der Fortu­na als Spie­ler wei­ter­ent­wi­ckeln und mir ei­nen Stamm­platz er­kämp­fen. Die Ge­sprä­che mit Fried­helm Fun­kel wa­ren sehr gut – das neue Kon­zept der Fortu­na hat mir ein sehr gu­tes Ge­fühl ge­ge­ben.“Auch Trai­ner Fun­kel ist von sei­nem neu­en Schütz­ling be­geis­tert. „Aria­nit Fe­ra­ti ist ein hoch­ta­len­tier­ter, im Of­fen­siv­be­reich viel­sei­tig ein­setz­ba­rer Spie­ler, der mit sei­nem star­ken lin­ken Fuß je­der­zeit in der La­ge ist, den fi­na­len Pass zu spie­len. Als drib­bel­star­ker Krea­tiv­spie­ler hat er gro­ße Stär­ken in Eins-ge­gen-ein­sSi­tua­tio­nen.“

In der ver­gan­gen Sai­son hat­te Fe­ra­ti für die Zweit­ver­tre­tung des VfB Stutt­gart in der Drit­ten Li­ga 17 Spie­le ab­sol­viert und da­bei drei To­re er­zielt. Für die Li­zenz­mann­schaft kam er in der Bun­des­li­ga drei Mal zum Ein­satz und kann auch auf ei­ne Par­tie im DFB-Po­kal ver­wei­sen.

Nun steht al­ler­dings zu­nächst ein­mal die U19-EM an. „Ich hof­fe, dass wir ein er­folg­rei­ches Tur­nier im ei­ge­nen Land spie­len“, be­tont er. „Und auch mit der Fortu­na wol­len wir in der kom­men­den Sai­son gu­te Leis­tun­gen zei­gen.“In die Vor­be­rei­tung wird er al­so erst spä­ter rich­tig ein­stei­gen kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.