Te­le­fó­ni­ca senkt Ge­büh­ren für das Roa­ming in der EU

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

MÜN­CHEN (dpa) Auf Druck der Bun­des­netz­agen­tur senkt Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land die Roa­ming-Ge­büh­ren für Han­dy­te­le­fo­na­te im EU-Aus­land. Statt dem bis­her gel­ten­den Ta­rif von 20 Cent pro Ge­sprächs­mi­nu­te und 23 Cent je Me­ga­byte beim In­ter­net-Sur­fen kas­siert die O2- und Ba­se-Mut­ter von Flat­rate-Kun­den mit Stan­dard­ta­rif ab so­fort nur noch knapp 6 Cent Zu­satz­ge­bühr pro Ein­heit. Zu­dem wird der Preis für ei­ne SMS von 7 auf 2,4 Cent ge­senkt. Dar­auf ha­be sich Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land mit der Bun­des­netz­agen­tur ver­stän­digt, sag­te ein Kon­zern­spre­cher am Frei­tag in Mün­chen.

Die Preis­sen­kung ist ei­ne Re­ak­ti­on auf die De­cke­lung der EU, die Zu­satz­ge­büh­ren ab Mai auf ma­xi­mal 6 Cent pro Mi­nu­te und pro Me­ga­byte be­grenzt. Die Bun­des­netz­agen­tur hat­te Te­le­fó­ni­ca auf­ge­for­dert, die Vor­ga­ben ein­zu­hal­ten, und mit saf­ti­gen Stra­fen ge­droht. Ab dem 15. Ju­ni 2017 sol­len Aus­lands­ge­büh­ren in der EU kom­plett ab­ge­schafft sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.