Gren­zen­lo­ses Se­gel­aben­teu­er

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

Ers­te in­ter­na­tio­na­le Re­gat­ta un­ter­streicht die Ver­net­zung der Re­gi­on Lim­burg.

Zu­sam­men­ar­beit über Gren­zen hin­weg – das ist das Mot­to der Re­gi­on Lim­burg. Im Drei­län­der­eck zwi­schen Deutsch­land, Bel­gi­en und den Nie­der­lan­den ar­bei­ten Un­ter­neh­men, Ver­bän­de und Men­schen Hand in Hand. Das wur­de auch bei der ers­ten in­ter­na­tio­na­len Lim­bur­ger Se­gel­re­gat­ta auf den Maas-Se­en bei Ro­er­mond sicht­bar.

Neun Teams – be­ste­hend aus Se­gel-Pro­fis und Ge­schäfts­part­nern aus der Grenz­re­gi­on – se­gel­ten bei die­sem ein­zig­ar­ti­gen Event im Rah­men des jähr­li­chen Nau­tic Wee­kend um die Wet­te. Der Sieg stand da­bei al­ler­dings nicht im Vor­der­grund – wohl aber der sport­li­che Wett­ei­fer. „Se­geln eig­net sich sehr gut für das Te­am­buil- ding“, sagt Jo­nas Schu­ma­cher von Ship­Sha­pe Yacht­ing, der mit sei­nem Un­ter­neh­men vier J/70-Boo­te der Se­gel-Bun­des­li­ga zur Ver­fü­gung stell­te. Er selbst war mit zwei Nie­der­län­dern und ei­nem Bel­gi­er an Bord. „Da auch ei­ni­ge Nich­tSeg­ler da­bei wa­ren, muss man sich erst ein­spie­len. Aber das hat sehr gut ge­klappt“, be­rich­tet Schu­ma­cher. Durch das Mit­ein­an­der auf dem Boot be­kam die grenz­über­grei­fen­de Zu­sam­men­ar­beit der Re­gi­on Lim­burg ei­ne ganz neue Di­men­si­on. Der be­geis­ter­te Seg­ler konn­te zu­dem Kon­tak­te knüp­fen und hat schon ein paar An­fra­gen vor­lie­gen.

Auch ein Team des Düs­sel­dor­fer Yacht­clubs (DYC) ging beim Se­ge­levent auf den Maas- Se­en, dem größ­ten zu­sam­men­hän­gen­den Was­ser­sport­ge­biet der Nie­der­lan­de, an den Start. „Wir ken­nen das Re­vier sehr gut, wir ha­ben hier frü­her un­ser Win­ter­trai­ning ab­sol­viert“, sagt Mar­kus Wes­terwal­be­s­loh, Vor­stand Sport und Ju­gend beim DYC. „Wir wol­len mit den nie­der­län­di­schen Seg­lern ger­ne in Kon­takt blei­ben, Er­fah­run­gen aus­tau­schen und wei­ter zu­sam­men­ar­bei­ten.“In die­sem Jahr gab es be­reits erst­mals ge­mein­sa­me Trai­nings mit nie­der­län­di­schen und deut­schen Seg­lern.

Or­ga­ni­siert wur­de die Ver­an­stal­tung, die im nächs­ten Jahr (24. und 25. Ju­ni) auf je­den Fall wie­der­holt wer­den soll und gro­ßes Wachs­tums­po­ten­zi­al be­sitzt, von der Or­ga­ni­sa­ti­on Con­nect Lim­burg, die sich für die Ver­net­zung der Re­gi­on ein­setzt. Gast­ge­ber war die Was­ser­sport­schu­le Fris­sen im Fe­ri­en­park Ma­ri­na Ool­der­huus­ke, der Ru­der- und Se­gel­ver­ein Maas en Ro­er or­ga­ni­sier­te den Wett­kampf, den am En­de das Team der Jacht­werft So­mers aus Ro­er­mond ge­wann. „Zu­sam­men mit Con­nect Lim­burg wol­len wir die Auf­merk­sam­keit noch bes­ser und öf­ter auf die vie­len in­ter­na­tio­na­len Mög­lich­kei­ten len­ken, die sich hier bie­ten“, er­läu­tert Giel Pol­man, Di­rek­tor des Frem­den­ver­kehrs­bü­ros Mit­tel-Lim­burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.