WOH­NEN & RECHT

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - BERUF KARRIERE & -

(bü) Kau­ti­on Ver­mie­tern ist es nicht er­laubt, die Kau­tio­nen ih­rer Mie­ter auf ei­nem „nor­ma­len“Spar­buch an­zu­le­gen, weil sie dort nicht vor dem Zu­griff et­wai­ger Gläu­bi­ger ge­schützt ist, et­wa im Fal­le ei­ner In­sol­venz des Ver­mie­ters. Es muss sich um ein „ge­trennt vom Ver­mö­gen des Ver­mie­ters“ein­ge­rich­te­tes Kau­ti­ons­kon­to han­deln, „das nach au­ßen als treu­hän­de­risch ver­wal­te­tes Ver­mö­gen zu er­ken­nen ist“, hat der Bun­des­ge­richts­hof in ei­nem Ur­teil ent­schie­den. (BGH, VIII ZR 324/14) Strom Er­gibt es sich, dass im Rah­men von Bau­ar­bei­ten der Strom in ei­ner Miet­woh­nung für drei Ta­ge un­ter­bro­chen wer­den muss, so ist es Auf­ga­be des Ver­mie­ters, dies recht­zei­tig an­zu­kün­di­gen. Das Amts­ge­richt Bre­men hält da­für ei­ne Drei-Ta­ge-Frist für an­ge­mes­sen, falls kein ent­spre­chen­der Not­fall für die Bau­ar­bei­ten vor­lie­ge. In dem spe­zi­el­len Fall vor dem Amts­ge­richt wur­de zu­guns­ten ei­ner Jour­na­lis­tin ent­schie­den, die auch von zu Hau­se aus ar­bei­te­te. (AmG Bre­men, 9 C 290/15)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.