Düsseldorf lernt Le Tour

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - VON LUD­WIG KRAU­SE

Ei­ne De­le­ga­ti­on aus der Lan­des­haupt­stadt be­such­te den Start des Rad­ren­nens in der Nor­man­die.

Frei­tag­abend ist Abend­gar­de­ro­be Pflicht, 300 Gäs­te ha­ben sich in Cher­bourg an­ge­sagt. Hier, wo einst die Ti­ta­nic das letz­te Mal am eu­ro­päi­schen Fest­land an­leg­te, wol­len sie den Rad­sport fei­ern – und auch ein biss­chen sich selbst. Ver­bands­prä­si­den­ten und Funk­tio­nä­re ge­ben sich ein Stell­dich­ein. Ver­tre­ter aus Ut­recht sind ge­kom­men, an­de­re aus Bern. Sie al­le sind oder wa­ren Sta­ti­on der Tour. Die Ren­nen mö­gen auf der Stra­ße ge­won­nen wer­den, aber hier wird die Po­li­tik ge­macht. Mit­ten­drin: ei­ne De­le­ga­ti­on aus Düsseldorf.

Die Ex-Rad­pro­fis Sven Teu­ten­berg und Stef­fen Wei­gold ge­hö­ren zum Team, das das Wo­che­n­en­de in der Nor­man­die ver­bringt, sie ken­nen sich aus und öff­nen Tü­ren. Düs­sel­dorfs Pres­se­spre­che­rin Kers­tin Jä­ckel-Engst­feld ist da­bei, Ju­rist und Gei­sel-Ver­trau­ter Pe­ter Kluth, auch The­re­sa Win­kels, die jüngst die Pro­jekt­lei­tung über­nom­men hat. Wäh­rend in der Schweiz ei­ne Grup­pe von mehr als 100 Men­schen die Or­ga­ni­sa­ti­on über­nom­men hat, sind es in Düsseldorf kei­ne 20.

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel hat­te sich da­zu ent­schie­den, zu­nächst in Düsseldorf zu blei­ben: Der Aus­stel­lungs­er­öff­nung von Andre­as Gurs­ky folgt ei­ne Nacht­fahrt ge­mein­sam mit Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hintz­sche. Da­bei zu sein sei ihm aber den­noch wich­tig ge­we­sen. „Über die Tour zu spre­chen ist die ei­ne Sa­che. Sie so nah er­lebt zu ha­ben, ei­ne ganz an­de­re“, sagt Gei­sel.

Düsseldorf lernt Le Tour, in we­ni­ger als 365 Ta­gen soll der Grand De­part am Rhein statt­fin­den, über die Fi­nan­zie­rung wird noch ge­strit­ten. Un­ab­hän­gig da­von muss be­reits ge- plant wer­den. Wo soll das gro­ße Pres­se­zen­trum ent­ste­hen? Ver­mut­lich am Mes­se­ge­län­de. Wo wird das Vil­la­ge, ein klei­nes Rad­sport-Dorf, auf­ge­baut und wo das Ban­kett aus­ge­rich­tet? Of­fi­zi­ell, so heißt es, prü­fe man ver­schie­de­ne Op­tio­nen. Nicht zu­letzt stellt sich die Fra­ge: Wie soll das Rah­men­pro­gramm aus­se­hen? Das Kraft­werk-Kon­zert ist be­reits be­kannt, wei­te­re Auf­trit­te sol­len ge­plant sein. Die Je­der­mann-Ren­nen­zäh­len seit dem Wo­che­n­en­de 1895 und 1935 An­mel­dun­gen – die Grün­dungs­da­ten von Fortu­na und DEG. Be­richt Sei­te B6

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.