Flo­ra­park-Fest zieht jun­ge Fa­mi­li­en an

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

UN­TER­BILK (sis) Zum 37. Mal wur­de am Sonn­tag das Flo­ra­park­fest aus­ge­rich­tet. Zwi­schen Pick­nick­kör­ben, Luft­bal­lons und Kin­der­ge­schrei säum­ten um die 20 Stän­de von Ver­ei­nen und Ver­käu­fern die gro­ße Wie­se ne­ben dem See. Das Fest, das 1979 ent­stan­den ist, hat ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on im Stadt­teil, in der sich die Ver­bun­den­heit der Un­ter­bil­ker zu ih­rem Stadt­teil aus­drückt.

Die Män­ner am Stand des Hei­mat­ver­eins Bil­ker Hei­mat­freun­de nah­men sich des­halb trotz des auf­zie­hen­den Win­des gern die Zeit, um in­ter­es­sier­te Be­su­cher des Flo­ra­park­fes­tes über ihr An­lie­gen zu in­for­mie­ren. „Wir wol­len ge­ra­de auch Neu-Düs­sel­dor­fern ei­nen An­lauf­punkt bie­ten, um sich in Düsseldorf zu­recht­zu­fin­den“, sagt Micha­el Bür­ger. Er ist vor 10 Jah­ren we­gen der Ar­beit aus Köln nach Düsseldorf ge­kom­men. Der Ver­ein ha­be ihm ge­nau die­sen An­lauf­punkt ge­bo­ten, den er nun an an­de­re wei­ter­ge­ben möch­te.

Doch nicht nur für die Er­wach­se­nen wur­de in dem Park un­weit der Bil­ker Ar­ca­den et­was ge­bo­ten. Kin­der konn­ten Mi­ni­golf spie­len, in ei­ner Hüpf­burg to­ben oder sich im Tae­kwon­do aus­pro­bie­ren. Ta­yar Tunc war mit dem Sport­werk Düsseldorf und vie­len von sei­nen Schütz­lin­gen vor Ort. Auf dem Fest er­rei­che man vie­le Kin­der, die sonst nicht zum Trai­ning kom­men wür­den, mein­te er. „Durch das Spie­le­ri­sche hier im Park wird ganz schnell die Neu­gier die­ser Kin­der ge­weckt, die dann auch zum re­gu­lä­ren Trai­ning kom­men.“

RP-FOTO: END

Ka­an (6) trai­nier­te mit Mar­tin Hoff­manns vom Sport­werk

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.