Mi­ni­bar

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STIMME DES WESTENS -

Ein Ho­tel­zim­mer bie­tet so et­was wie Pri­vat­heit. Je­den­falls im Ge­gen­satz zum Ach­ter­raum im Hos­tel. Im Ho­tel kann der ge­stress­te Ge­schäfts­mann sich prol­lig zwi­schen den Ze­hen pu­len, die So­cken auf den Bo­den pfef­fern – oder sich ge­pflegt aus der Mi­ni­bar be­trin­ken. Bes­ser: Er konn­te. Denn et­li­che Ho­tels schaf­fen die Mi­ni­bar ab. Sie ist ih­nen zu un­wirt­schaft­lich, kli­ma­schäd­lich und auf­wen­dig. Das ist nicht we­ni­ger als ein hor­ren­der An­griff auf die Frei­heit­li­che Grund­ord­nung der ver­ei­nig­ten Ho­tel­gäs­te (FGd­vH), die es drin­gend ge­ben soll­te. Dort muss es hei­ßen: „Je­der hat das Recht, sich an­hand von vor­han­de­nen Bier­fla­schen un­be­ob­ach­tet von der Öf­fent­lich­keit in ei­nen Rausch zu ver­set­zen.“Statt an die Mi­ni­bar sol­len Gäs­te nun an die ech­te Bar ge­hen. Und sich beim Be­trin­ken be­ob­ach­ten las­sen. her

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.