PER­SÖN­LICH

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STIMME DES WESTENS -

Im Bon­ner Po­li­tik­be­trieb wur­de sie lan­ge be­lä­chelt: die jun­ge Ost­deut­sche An­ge­la Mer­kel, die es 1991 von der zwei­ten Pres­se­spre­che­rin des ers­ten de­mo­kra­tisch ge­wähl­ten DDR-Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Lothar de Mai­ziè­re ins Bun­des­ka­bi­nett von Hel­mut Kohl schaff­te. Dort durf­te sie im da­mals nicht son­der­lich an­ge­se­he­nen Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ju­gend und Frau­en ih­re ers­ten po­li­ti­schen Schrit­te tun. Heu­te ist sie wie­der da – als Gast­red­ne­rin zur Fei­er des 30-jäh­ri­gen Be­ste­hens des Frau­en­mi­nis­te­ri­ums, das als zen­tra­ler Be­stand­teil des Res­sorts für Fa­mi­lie, Se­nio­ren, Frau­en und Ju­gend nicht mehr weg­zu­den­ken ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.