175 An­trä­ge auf Kauf­prä­mie für Elek­tro­au­tos

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

ESCH­BORN (dpa) Das In­ter­es­se an der Kauf­prä­mie für Elek­tro­au­tos hält sich zu­nächst in Gren­zen. Seit dem Start des Ver­fah­rens am Sams­tag gin­gen beim zu­stän­di­gen Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trol­le (Ba­fa) 175 ent­spre­chen­de An­trä­ge ein, wie die Be­hör­de ges­tern mit­teil­te.

Für rei­ne Elek­tro­fahr­zeu­ge mit Bat­te­rie gibt es 4000 Eu­ro Prä­mie. Bei Hy­bridau­tos, die per Ste­cker ge­la­den wer­den und ei­nen er­gän­zen­den Ver­bren­nungs­mo­tor ha­ben, sind es 3000 Eu­ro. Die Kos­ten wer­den je­weils zur Hälf­te vom Bund und den Her­stel­lern ge­tra­gen.

Die För­de­rung gilt rück­wir­kend für al­le E-Au­tos, die seit dem 18. Mai ge­kauft wur­den. An­trä­ge beim Ba­fa kön­nen Bür­ger, Fir­men, Stif­tun­gen, Kör­per­schaf­ten und Ver­ei­ne stel­len, auf die ein Neu­fahr­zeug zu­ge­las­sen wird. Da­zu steht ein On­line-For­mu­lar auf der Ba­fa-Sei­te zur Ver­fü­gung: https://fms.ba­fa.de/Ba­f­aFra­me/ um­welt­bo­nus.

Bund und Au­to­in­dus­trie tei­len sich die Kos­ten von 1,2 Mil­li­ar­den Eu­ro. Der Bund rech­net mit min­des­tens 300.000 E-Au­tos, die dank der För­de­rung ge­kauft wer­den. Die Kauf­prä­mie gilt so­lan­ge, bis der För- der­topf leer ist – spä­tes­tens am 30. Ju­ni 2019 wä­re aber Schluss.

Käu­fer ei­nes Tes­las kön­nen je­doch nicht von der Prä­mie pro­fi­tie­ren. Die Prä­mie gilt nur für Fahr­zeu­ge mit ei­nem Lis­ten­preis un­ter 60.000 Eu­ro, die Mo­del­le des USElek­tro­au­to-Pio­niers lie­gen dar­über. Trotz­dem sind die Fahr­zeu­ge ge­fragt. Al­ler­dings ver­pass­te Tes­la sein ei­ge­nes Aus­lie­fe­rungs­ziel von 17.000 Fahr­zeu­gen im ver­gan­ge­nen Vier­tel­jahr. Es sei­en zwar 18.345 Au­tos ge­baut wor­den, die Kun­den er­reicht hät­ten aber nur 14.370, wie Tes­la mit­teil­te. Der Grund sei ein spä­ter Pro­duk­ti­ons­schub ge­we­sen – fast die Hälf­te der Fahr­zeu­ge sei in den letz­ten vier Wo­chen des zwei­ten Quar­tals her­ge­stellt wor­den. Tes­la ar­bei­tet dar­an, die Mas­sen­pro­duk­ti­on vor­zu­be­rei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.