Drei St­un­den Stö­rung bei T-On­line

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

BONN (dpa) Die Pan­nen­se­rie der Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men reißt nicht ab. Ges­tern traf es Kun­den von T-On­line. Hier gab es ei­ne rund drei­stün­di­ge Stö­rung. Be­trof­fen ge­we­sen sei ei­ne Kun­den­zahl im „nied­ri­gen sechs­stel­li­gen Be­reich“, sag­te ei­ne Te­le­komSpre­che­rin. Hin­ter­grund sei­en Pro­ble­me mit ei­nem Ser­ver ge­we­sen, die mitt­ler­wei­le wie­der be­ho­ben sei­en. Wäh­rend der Stö­rung sei et­wa zwi­schen 11 und 14 Uhr ein Zu­griff auf E-Mails nicht mög­lich ge­we­sen. In der ver­gan­ge­nen Wo­che hat­te es ei­ne Groß­stö­rung beim Kon­kur­ren­ten Vo­da­fo­ne ge­ge­ben, so­dass 1,8 Mil­lio­nen Haus­hal­te we­der te­le­fo­nie­ren, noch im In­ter­net sur­fen konn­ten. Da­vor war ein Ser­ver zum SimKar­ten-Check der Te­le­kom aus­ge­fal­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.