Frem­de Vi­de­os als Kunst­werk

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE -

Ju­gend­li­che pro­ji­zie­ren im Rah­men ei­nes Zakk-Pro­jekts Vi­deo­col­la­gen an die Wän­de.

RATH (brab) Am Frei­tag wird so man­cher Ra­ther über­rascht wer­den, denn plötz­lich und uner­war­tet wer­den dann im Stadt­teil Vi­deo­col­la­gen an die Wän­de pro­ji­ziert. Ge­sam­melt wur­de das Ma­te­ri­al da­für von Ju­gend­li­chen, die an ei­nem Pro­jekt des Kul­tur­zen­trums Zakk in der Rei­he „zakk.fin­det.stadt“teil­ge­nom­men ha­ben. Da­mit be­ge­ben sich die Ma­cher der Ein­rich­tung auch au­ßer­halb der ei­ge­nen Räu­me, um mehr Kul­tur in die Stadt­tei­le zu brin­gen.

Die jun­gen Er­wach­se­nen ha­ben in den ver­gan­ge­nen Wo­chen bei ver­schie­de­nen Ak­tio­nen Men­schen, die in Rath un­ter­wegs wa­ren, an­ge­spro­chen und die­se um die Über­las­sung von Han­dy­vi­de­os ge­be­ten. Vor­ga­ben für den In­halt der Fil­me gab es kei­ne. Die­se wur­den von den Künst­le­rin­nen Uta Wey­rich und Eva Pau­litsch ge­sich­tet, zu­sam­men­ge­schnit­ten und künst­le­risch be­ar­bei­tet, in­dem sie et­wa die Se­quen­zen kürz­ten oder in die Vi­de­os hin­ein zoom­ten. Das Er­geb­nis wird nun als Kunst im öf­fent­li­chen Raum, als ei­ne Art Per­for­mance, prä­sen­tiert, denn noch weiß kei­ner so genau, was pas­siert, wie das Pu­bli­kum letzt­lich re­agie­ren wird. An fol­gen­den Or­ten wird die Trup­pe, die mit dem Equip­ment auf ei­nem klei­nen Wa­gen un­ter­wegs sein wird, am Frei­tag ab 20 Uhr ga­ran­tiert auf­schla­gen: In der Fuß­gän­ger­un­ter­füh­rung an der S-Bahn­sta­ti­on in Rath, am Hüls­mey­er­platz und auf dem Vor­platz des Jun­gen Schau­spiel­hau­ses.

Ge­plant ist auch, die Vi­de­os noch ein­mal bei den Ra­ther Kul­tur­wo­chen zu zei­gen. Die­se fin­den erst­mals über zwei Wo­chen, vom 3. bis zum 18. Sep­tem­ber, an vie­len Or­ten in Rath statt. In­fos gibt es on­line:

www.ra­ther-kul­tur­wo­che.de

RP-FO­TO: HANS-JÜR­GEN BAU­ER

Der Ver­ein Ben­der­stra­ße und die Vor­sit­zen­de Gio­v­an­na Kra­heck ha­ben den Kampf um den Apos­tel­platz ge­won­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.