DBG: Ha­fen­aus­bau in Reis­holz schafft Ar­beits­plät­ze

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

(tb) Der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund (DGB) spricht sich für den Aus­bau des Reis­hol­zer Ha­fens aus, der sich am Be­darf der Düs­sel­dor­fer In­dus­trie ori­en­tiert. Da­bei müs­sen die In­ter­es­sen der An­woh­ner be­rück­sich­tigt wer­den. Ei­nen Aus­bau des Ha­fens zu ei­nem über­re­gio­na­len Lo­gis­tik­dreh­kreuz lehnt der DGB ab. ,,Der Reis­hol­zer Ha­fen ist wich­tig für die Si­che­rung von in­dus­tri­el­len Ar­beits­plät­zen, die sich ne­ben ei­ner ho­hen Wert­schöp­fung durch Mit­be­stim­mung und ei­ne Be­zah­lung nach Ta­rif aus­zeich­nen‘‘, so DGB-Spre­cher Klaus Churt. Auch un­ter Um­welt­as­pek­ten sei der Aus­bau des Ha­fens wich­tig. Der DGB weist dar­auf hin, dass der Reis­hol­zer Ha­fen seit über hun­dert Jah­ren als In­dus­trie­flä­che aus­ge­wie­sen ist und ent­spre­chend ge­nutzt wird. „Wer in die Nä­he des Ha­fens ge­zo­gen ist, wuss­te, dass er nicht in ein Na­tur­schutz­ge­biet zieht“, so Churt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.